News : Auch Asus hat jetzt ein „Note“ im Programm

, 18 Kommentare

Die Pressekonferenz zur Computex 2013 nutzt Asus nicht nur für die Vorstellung des einen oder anderen Tablets respektive Ultrabooks, auch ein Smartphone stand im Fokus, wobei dies wiederum auch als Ableger eines Tablets gesehen werden kann, da es eine Größe von 6 Zoll bei voller HD-Auflösung bietet.

Die Rede ist vom Asus fonepad Note FHD 6. Trotz der ausladenden Bezeichnung zeigt allein das Kürzel „Note“ klar auf das Einsatzgebiet und den bekanntesten Gegenspieler bei den Stift-Smartphones: Samsungs Note-Serie. Dessen Smartphones und Tablets dieser Reihe haben einen großen Verkaufserfolg verbucht, weshalb auch andere Hersteller auf eben diesen Zug aufspringen und nach Acers 5,7-Zoll-Gerät am Morgen nun auch Asus eine entsprechende Adaption im Portfolio hat. Der im Bild festgehaltene Vergleich des Neulings mit dem Samsung Galaxy Note II zeigt mehr als einige Übereinstimmungen:

Samsung Galaxy Note II vs. Asus fonepad Note FHD6
Samsung Galaxy Note II vs. Asus fonepad Note FHD6

Bei einigen der Ausstattungsmerkmale der vor Ort nicht lauffähigen Modelle liegt Asus mitunter über dem Konkurrenten von Samsung: Beispielsweise bei der vollen HD-Auflösung, die rund ein dreiviertel Jahr alte Inspiration von Samsung hat nur normales HD zu bieten. Bei der intern verbauten Technik geht Asus einen anderen Weg. Statt aktueller ARM-Technik für Smartphones wird ein Atom-SoC vom Typ Z2560 mit 1,6 GHz bei zwei Kernen das sechs Zoll große Android-Gerät antreiben, 2 GByte RAM unterstützen es dabei. Der interne Speicher wird 16 oder 32 GByte umfassen, 3.200 mAh ist der Akku stark. Zu Preisen und einem exakten Termin gibt es noch keine Angaben.

Asus fonepad Note FHD6