News : Details zu Intels Chipsätzen der „9-series“

, 49 Kommentare

Im kommenden Jahr wird Intel für den Sockel LGA 1150 nicht nur neue Prozessoren als Refresh der aktuellen CPU-Generation mit dem Codenamen „Haswell“ anbieten, sondern wie üblich auch eine aktualisierte Chipsatzserie vorstellen, die „9-series“. Diese soll als wichtigste Neuerung SATA Express unterstützen.

Exakt dieses SATA Express, welches bereits im Sommer 2011 als Bestandteil von SATA 3.2 als Standard definiert wurde, ist dann aber auch bereits die einzige Neuheit der Chipsätze der kommenden „9-series“, die aktuell unter dem Codenamen „Wildcat Point“ laufen. Alle bereits von den aktuellen Chipsätzen „Lynx Point“ bekannten Funktionen werden exakt weiterhin so geboten.

Features H87 Z87 H97 Z97
Processor Support / Socket LGA 1150 LGA 1150 LGA 1150 LGA 1150
CPU Performance Tuning - -
Built-in Visuals
Intel Rapid Storage Technology
Intel RST Smart Response Technology
Intel Smart Connect Technology
Intel Rapid Start Technology
Intel Wireless Display
3 Independent Displays
Intel Active Management Technology - - - -
Intel Standard Manageability - - - -
Intel Small Business Advantage - -
Intel ME Firmware SKU 1,5 MB/ 5 MB 1,5 MB 1,5 MB/ 5 MB 1,5 MB
Intel vPro - - - -
Intel SIPP - - - -
Processor PCIe Configuration 1 × 16 1 × 16 or
2 × 8 or
1 × 8 + 2 × 4
1 × 16 1 × 16 or
2 × 8 or
1 × 8 + 2 × 4
Total USB Ports (Max USB 3.0 Ports) 14 (6) 14 (6) 14 (6) 14 (6)
PCI Express 2.0 (5 GT/s) 8 8 8 8
Legacy PCI - - - -
SATA Ports (Max# 6 Gb/s) 6(6) 6(6) 6(6) 6(6)
SATA Express Support - - 1 × 2 1 × 2

Für SATA Express sieht man den Einsatz von einer PCI-Express-Schnittstelle vor, an der zwei SATA-Geräte gleichzeitig betrieben werden können. Der SATA-Express-Port kann jedoch auch als PCI-Express-Anschluss genutzt werden. Laut Intels Dokumentation fungiert dieser Port dann als x2-PCI-Express-Anschluss, wird elektrisch also mit zwei Lanes versorgt.

Entsprechende neue Stecker sind bereits seit November des letzten Jahres spezifiziert (PDF) und entsprechen im Großen und Ganzen der Präsentation, die Mitte 2011 abgehalten wurde. Die verschiedenen Varianten der Stecker richten sich dabei nach Umfeld und Nutzungsweise des neuen Anschlusses. Von dem Einsatz verspricht man sich gerade im professionellen Umfeld eine massiv gesteigerte Bandbreite, die von theoretisch möglichen 6 Gbit/s vom aktuellen SATA-Standard auf 16 Gbit/s mit SATA Express steigt.

Anschlüsse bei SATA Express
Anschlüsse bei SATA Express
Anschlüsse bei SATA Express
Anschlüsse bei SATA Express