News : „SATA Express“ soll SSDs mit bis zu 16 Gb/s anbinden

, 59 Kommentare

Die Serial ATA International Organization (SATA-IO) hat die Entwicklung eines neuen Standards zur Anbindung von Solid State Drives und Hybridlaufwerken bekanntgegeben. Der „SATA Express“ genannte Standard kombiniert die Software-Infrastruktur der SATA-Schnittstelle mit dem deutlich schnelleren PCI-Express-Interface (Gen 3).

Dadurch soll die Entwicklung neuer Geräte ermöglicht werden, die das PCI-Express-Interface nutzen, während gleichzeitig die Kompatibilität mit existierenden SATA-Geräten gewahrt bleibt. Durch die neue Schnittstelle sollen sich Laufwerke mit 8 oder gar 16 Gbit/s anbinden lassen. Für traditionelle Festplatten ist dies freilich nicht nötig, diese nutzen selbst die Bandbreite von SATA 3 Gb/s nicht aus. Solid State Drives und Hybrid-Laufwerke können hingegen von den höheren Geschwindigkeiten profitieren. Die aktuellen Modelle kratzen bereits jetzt an der Leistungsgrenze des noch nicht allzu alten SATA 6 Gb/s. Für Festplatten und andere Laufwerke, die die hohen Geschwindigkeiten nicht benötigen, dient auch weiterhin der SATA-Standard.

SATA-Express-Anschlüsse
SATA-Express-Anschlüsse

Neue Anschlüsse und Kabel

Die neue Spezifikation definiert Anschlüsse für Mainboards und Geräte sowie Kabel, die sowohl SATA Express mit 8 und 16 Gbit/s als auch normales SATA unterstützen. Dabei wird aber zwischen SATA-Express-Anschlüssen und reinen PCI-Express-Anschlüssen unterschieden. Grundsätzlich sehen sich beide sehr ähnlich. Den Unterschied machen zwei Nippel beim reinen PCI-Express-Anschluss, die verhindern, dass man statt eines PCI-Express-Kabels zwei SATA-Kabel anschließt. Am SATA-Express-Anschluss lassen sich hingegen sowohl SATA- als auch PCI-Express-Kabel anschließen.

SATA-Express-Kabel
SATA-Express-Kabel

Fertigstellung noch dieses Jahr

Die Fertigstellung der SATA-Express-Spezifikation erwartet die SATA-IO bis Ende dieses Jahres. Sie wird dann in der Spezifikation von SATA 3.2 enthalten sein, die auf der SATA-IO-Roadmap für Mitte 2012 aufgeführt wird. Für noch schnellere Laufwerke, insbesondere in Unternehmensumgebungen, hat die Industrie erst im März die „NVM-Express-1.0“-Spezifikation für PCI-Express-SSDs verabschiedet.

SATA-IO-Roadmap
SATA-IO-Roadmap