News : AMD Radeon HD 7990 fällt stark im Preis

, 52 Kommentare

Die Radeon HD 7990 ist AMDs aktuelles Flaggschiff, das gleich zwei Tahiti-GPUs dem Kunden zur Verfügung stellt. Zur Präsentation kostete die Karte noch satte 999 US-Dollar, doch bereits kurze Zeit später ist der Preis deutlich gefallen. Jetzt gab es einen erneuten massiven Preisrutsch.

So wird die XFX Radeon HD 7990 im Referenzdesign derzeit ab 639 Euro gelistet, auch wenn diese nicht lieferbar ist. Da jedoch mit Alternate ein seriöser Online-Shop hinter der Aktion steckt, ist nicht davon auszugehen, dass es sich um ein plumpes Lockangebot handelt. Innerhalb von zehn Tagen ist der Preis für die Grafikkarte damit um satte 237 Euro gefallen. Den letzten Sprung von 63 Euro hat es dabei gestern gegeben.

Die anderen Radeon-HD-7990-Modelle sind zwar noch deutlich teurer, doch hat sich auch dort ein Preisverfall abgezeichnet. So kostet die MSI Radeon HD 7990 zwar noch etwa 750 Euro, doch entspricht auch das einem um 140 Euro gefallenen Preis gegenüber Montag dieser Woche. Die anderen Partnerkarten sind ebenso günstiger geworden, wenn auch nicht ganz auf dem hohen Niveau. Das aus acht Spielen bestehende Never-Settle-Reloaded-Bundle ist weiterhin aktuell.

XFX Radeon HD 7990 Preisverfall
XFX Radeon HD 7990 Preisverfall

Was hinter dem Preisrutsch steckt, ist bisher nicht bekannt, eine Anfrage von ComputerBase an AMD ist bisher unbeantwortet geblieben. Eine Möglichkeit ist, dass AMD langsam anfangen möchte, die Lager der Radeon-HD-7000-Modelle zu leeren, um Platz für die Volcanic-Islands-Generation zu schaffen. Diese soll angeblich im Oktober in Form der Radeon-HD-9000-Serie erscheinen. Nebenbei kann man die Karte so besser gegen Nvidias GeForce GTX 690 und GeForce GTX Titan positionieren.