News : Neuer Teil von „Tomb Raider“ in der Entwicklung

, 39 Kommentare

Schon länger kursieren Gerüchte über einen weiteren Teil der erst im letzten Jahr wiederbelebten „Tomb Raider“-Serie, die dank starker Anleihen bei der „Uncharted“-Reihe positiven Anklang fand. Phil Rogers bestätigte nun offiziell die Arbeiten an einem weiteren Serienableger.

Der CEO von Square Enix ließ über den firmeneigenen Blog verlauten, man sei „in der Entwicklung eines Next-Gen-Tomb-Raider-Sequels bereits weit vorangeschritten“, gleichwohl ein Erscheinungstermin bisher nicht genannt wurde. Ein vollständiger Plan für alle derzeit in Arbeit befindlichen Spiele soll demnächst veröffentlicht werden. Zu erwarten ist, dass das Spiel sowohl für die Xbox One als auch die PlayStation 4 erscheint, aufgrund der bisher spärlichen Informationen aber vermutlich erst Ende nächsten Jahres auf den Markt gelangen wird.

Zudem nahm Rogers indirekt auch Stellung zur wirtschaftlichen Situation von Square Enix. Im letzten Jahr konnte der Publisher zwar zahlreiche gut bewertete Spiele veröffentlichen, die Verkaufszahlen entsprachen aber nicht den Erwartungen, was zu finanziellen Verlusten führte. Trotz des größeren Entertainment-Angebots mit neuen Bezahl- und Spielmodellen schließt Rogers die Abkehr von „Triple-A“-Spielen jedoch aus.

Allerdings werde man sich von Zeit zu Zeit neuen Geschäftsmodellen widmen, diese Experimente allerdings künftig den Fans gegenüber besser kommunizieren. Zuletzt hatte Square Enix einen „Deus Ex“-Ableger für Tablets veröffentlicht. Zu solchen Experimenten bestehe keine Alternative, so der CEO, denn das Unternehmen müsse sich anpassen, um am Markt zu bestehen. Zudem habe man die Abläufe im Unternehmen restrukturiert, um einerseits dichter an die Spieler zu rücken, andererseits die Effizienz und Qualität der Entwicklung zu steigern. Dadurch möchte man außerdem die Zeit zwischen Veröffentlichungen reduzieren; die Neuauflage von „Thief“ etwa verzeichnet eine lange und illustre Geschichte, bisher ohne Ergebnis.