News : Google+ verbessert Konvertierung von RAW zu JPEG

, 12 Kommentare

Das soziale Netzwerk Google+ unterstützt seit etwa einem Jahr das Hochladen von Fotos im Rohdatenformat (RAW). Für die Betrachtung werden die Aufnahmen in das JPEG-Format konvertiert, um die Dateigröße zu reduzieren und um den Dienst nicht zu verlangsamen. Diesen Prozess hat Google nun hinsichtlich der Qualität verbessert.

RAW-Bilder von mehr als 70 verschiedenen Kameras sollen nun nach der Konvertierung zu JPEG deutlich besser aussehen. Google+ zählt Kameras der Hersteller Canon, Nikon, Olympus, Panasonic und Sony zu den unterstützten Geräten. Die komplette Liste der Kameras findet sich in einem Beitrag des Google+-Teams. Google+ hat die neue Konvertierung mit Nik Photography entwickelt, die in Kooperation mit Google auch verschiedene Plug-ins zur Bildverbesserung für Adobe Photoshop anbieten. Google demonstriert den Qualitätssprung anhand zweier Aufnahmen.

RAW zu JPEG vorher
RAW zu JPEG vorher
RAW zu JPEG vorher
RAW zu JPEG vorher
RAW zu JPEG nachher
RAW zu JPEG nachher
RAW zu JPEG nachher
RAW zu JPEG nachher

Veränderungen am Bild mit Werkzeugen von Google betreffen immer nur die JPEG-Variante, das RAW-Bild bleibt nach dem Hochladen immer als Backup vorhanden. Am 12. September hatte Google den eigenen Editor um Funktionen wie eine automatische Verbesserung, eine selektive Verbesserung und um Filter wie „Vintage“, „Drama“, „Retrolux“ sowie „Schwarz/Weiß“ erweitert.