News : Spezifikationen von HDMI 2.0 veröffentlicht

, 71 Kommentare
Spezifikationen von HDMI 2.0 veröffentlicht

Die ab Mitte 2003 entwickelte HDMI-Schnittstelle ist aufgrund ihrer kontinuierlichen Weiterentwicklung aus der Unterhaltungselektronik heutzutage nicht mehr wegzudenken. Pünktlich zur IFA 2013 in Berlin hat das für den Standard verantwortliche HDMI Forum nun die Spezifikationen für HDMI 2.0 veröffentlicht.

Der neue HDMI-Standard ist dabei für Ultra-HD-Geräte (4K) besonders wichtig und dürfte einen wichtigen Schritt darstellen, um die Verbreitung der entsprechenden Geräte in Zukunft weiter voranzutreiben. Der Grund: Über den bisherigen HDMI-Standard 1.4 lassen sich Videosignale in der Ultra-HD-Auflösung von 3.840 × 2.160 Pixeln lediglich mit maximalen 30 Bilder pro Sekunde übertragen.

Für zahlreiche normale TV-Inhalte mag dies sogar ausreichend sein, kommt es jedoch zu schnellen Bewegungsabläufen, etwa bei Sportübertragungen, so entstehen hierbei oftmals deutliche Nachzieheffekte auf dem Bildschirm. HDMI 2.0 soll dieses Problem lösen, da sich über die Anschlüsse diese Typs den Angaben der Verantwortlichen zufolge 4K-Videosignale auch mit 50 (Europa) beziehungsweise 60 Bildern pro Sekunde (Nordamerika) übertragen lassen.

Des Weiteren unterstützt die neue Version des HDMI-Standards insgesamt 32 Audiokanäle und ist mit älteren Versionen der Spezifikation rückwärtig kompatibel. Zudem definiert die Version 2.0 der HDMI-Spezifikation keine neuen Kabel oder Verbindungen, da aktuelle Kabel den Angaben der Organisation zufolge in der Lage sind, die erweiterte Bandbreite von HDMI 2.0 von bis zu 18 Gigabit pro Sekunde zu übertragen.

Erste Geräte mit den neuen HDMI-2.0-Spezifikationen könnten in Kürze auf der zur Zeit stattfindenden IFA 2013 in Berlin präsentiert werden.