News : Windows 8.1 soll am 17. Oktober reibungslos starten

, 177 Kommentare

Microsoft geht nicht davon aus, dass es zur Verfügbarkeit des Updates auf Windows 8.1 zu Problemen kommen wird. „Wir haben uns Monate lang darauf vorbereitet“, erklärte der Konzern auf Nachfrage gegenüber ComputerBase. Und schließlich bewege Microsoft Tag ein Tag aus „irrsinnige Datenmengen“.

Probleme, wie sie beispielsweise Apple bei Veröffentlichung von iOS 7 im September bei einer Vielzahl der mehrere hundert Millionen starken Anwenderbasis verzeichnen musste, hält Microsoft trotz über 100 Millionen verkaufter Windows-8-Lizenzen damit für ausgeschlossen. Mit der Verteilung von größeren Updates, in der Vergangenheit oftmals „Service Packs“, verfügt Microsoft allerdings auch über einiges an Erfahrung in diesem Bereich.

Windows 8.1 erscheint am 18. Oktober für die breite Masse, wobei der Download des kostenlosen Updates weltweit mit Anbruch dieses Tages in Neuseeland freigegeben wird. Damit können Anwender in Deutschland das Update bereits ab dem 17. Oktober um 13:00 Uhr über den Windows Store beziehen.

Eine Installation von Windows 8.1 über eine bestehende Installation von Windows 7 erfordert, dass Anwendungen im Anschluss neu installiert werden – es werden lediglich persönliche Einstellungen übernommen. Für das Update von Windows XP oder Vista besteht lediglich die Möglichkeit einer kompletten Neuinstallation, für die Anwender auf die DVD-Version von Windows 8.1 zurückgreifen müssen. Ein Upgrade von der öffentlichen Vorschau auf die finale Version ist nicht möglich.

Die Verkaufsverpackungen von Windows 8.1
Die Verkaufsverpackungen von Windows 8.1

Bereits seit Anfang September steht das Update Entwicklern und professionellen Anwendern über MSDN und das TechNet zur Verfügung – darunter auch die Enterprise-Fassung. DreamSpark-Abonnenten können die Vollversion seit Mitte September beziehen. Die Vollversionen von Windows 8.1 werden zum Preis von Windows 8 in den Handel kommen.

Eine Woche vor der Markteinführung von Windows 8.1 sind mittlerweile auch Microsofts neue Surface-Tablets, das Surface 2 sowie das Surface 2 Pro, in Deutschland vorbestellbar. Ausgeliefert werden die Geräte am 22. Oktober. Vorerst allerdings nur in Varianten ohne Mobilfunk, Ableger mit LTE-Modem sollen Anfang 2014 folgen.