News : AOL soll Winamp an Microsoft verkaufen wollen

, 58 Kommentare

Überraschend und ohne große Worte wurde vorgestern die Einstellung des beliebten Media-Players Winamp zu Ende Dezember 2013 bekanntgegeben. Laut einem unbestätigten Bericht soll sich Inhaber AOL allerdings noch in Gesprächen mit Microsoft über einen möglichen Verkauf an den Redmonder Softwaregiganten befinden.

Die Quelle dieser Behauptung nennt die Webseite TechCrunch in ihrem Bericht nicht. Allerdings vermeldet das Magazin, dass sich die Verkaufsgespräche zwischen AOL und Microsoft nicht nur um Winamp, sondern auch um den ebenfalls von Nullsoft entwickelten Medien-Streaming-Dienst Shoutcast drehen. Derzeit würden beide Parteien noch über den Preis verhandeln.

Eine Stellungnahme zu den Gerüchten wollten weder Microsoft noch AOL abgeben, heißt es weiter. Angeblich plant AOL die Schließung von Shoutcast in der nächsten Woche bekannt zu geben. TechCrunch selbst gehört zum Portfolio der Webseiten von AOL.