News : Colorfuls GTX 780 Ti mit 12+2-Phasendesign

, 34 Kommentare

Diverse Boardpartner bereiten derzeit eigene Modelle der GeForce GTX 780 Ti vor, wobei wir Karten von Gigabyte und Inno3D bereits testen konnten. Nun sind auch erste Details und Bilder zu einer Eigenkreation einer GTX 780 Ti von Colorful aufgetaucht.

Die Colorful iGame GeForce GTX 780 Ti setzt auf ein angepasstes PCB, das insbesondere durch die starke Stromversorgung auf sich aufmerksam macht. Statt dem normalen 6+2-Phasendesign des Referenzmodells setzt Colorful auf gleich 12+2 Phasen und zwei 8-Pin-Stromanschlüsse, was eine maximale Leistungsaufnahme von 375 Watt ermöglicht.

Die Taktraten der GPU hebt Colorful auf 1.006/1.076 MHz an (Referenztakt: 876/928 MHz), der Speichertakt bleibt jedoch mit 3.504 MHz unangetastet. Die modifizierte GTX 780 Ti von Colorful liegt somit unter den Taktraten der von uns getesteten Gigabyte GeForce GTX 780 Ti Overclock Edition, aber zumindest beim GPU-Takt leicht über denen der Inno3D GeForce GTX 780 Ti iChill HerculeZ X3 Ultra. Ob das veränderte Design dafür sorgt, dass die Grafikkarte nicht wie die von uns getesteten GTX 780 Ti von Gigabyte und Inno3D an das Verbrauchslimit stoßen, müssen erste Tests zeigen.

Colorful iGame GeForce GTX 780 Ti

Um eine ausreichende Kühlung zu gewährleisten, kommt bei der Colorful iGame GeForce GTX 780 Ti ein Kühlkörper mit drei 90-mm-Lüftern zum Einsatz, der drei Slots belegt. Die Colorful iGame GeForce GTX 780 Ti wird wie die anderen Partnerkarten der GeForce GTX 780 Ti voraussichtlich im Dezember erscheinen. Wie sich das angepasste PCB und das 12+2-Phasendesign auf den Preis auswirken werden, ist aktuell noch nicht bekannt.