News : CyanogenMod hat noch Probleme mit Android 4.4

, 34 Kommentare

Besitzer eines Nexus 4, die nach dem Upgrade auf Android 4.4 CyanogenMod oder eine der anderen Alternativen zu Android installiert haben, melden Probleme mit Bluetooth und WLAN nach der Installation. Der Grund hierfür ist eine Inkompatibilität der Funksoftware in Android 4.4 mit älteren Versionen des Betriebssystems.

Die im englischen mit „Radio“ bezeichnete Funksoftware eines Smartphones kümmert sich um die Telefonie- und Netzwerkfunktionalität des Geräts und ist getrennt von den übrigen Funktionen des Betriebssystems. Somit bleibt sie bei der Installation alternativer Software als Ersatz für Android auch unberührt. Das führt jetzt im Fall des Nexus 4 zu Problemen, wie Anwender im Forum von CyanogenMod berichten.

Die Radio-Einheit von Android 4.4 KitKat ist nicht kompatibel mit älteren Android-Versionen und versagt den Dienst. Alternativ-Software wie etwa CyanogenMod 10.2 basiert aber in den stabilen Veröffentlichungen noch auf Android 4.3 Jelly Bean. Anwender, die ihr Nexus 4 bereits auf Android 4.4 aktualisiert haben und danach CyanogenMod installieren, können danach weder Bluetooth noch WLAN einschalten.

Damit sollte CyanogenMod in allen stabilen Versionen bis zur Kennung 10.2 mit allen Geräten, auf denen Android 4.4 läuft, Probleme haben. Abhilfe schafft – im Vorfeld oder bei Problemen – ein Downgrade auf Android 4.3 mit dem entsprechenden Factory Image von Google oder das gezielte Downgrade der Radio-Einheit, die ein Teil des Image ist. Danach lässt sich dann eine Drittsoftware ohne die erwähnten Probleme wieder installieren. Das Downgrade lässt sich unkompliziert mit dem Nexus Root Toolkit durchführen.

Zumindest ein Besitzer eines Nexus 4 hat heute auf der Seite von XDA-Developers von ähnlichen Problemen berichtet, ohne dass eine Drittsoftware im Spiel war.