News : Turn 10 reagiert auf Kritik an Forza 5

, 41 Kommentare

Aufgrund der zahlreichen Kritik, die am Wirtschaftssystem des Xbox-One-exklusiven Rennspiels Forza 5 geäußert wurde, will Entwickler Turn 10 Anpassungen vornehmen. Bis diese als fertiger Patch erscheinen, soll ein Soforthilfe-Programm für anhaltenden Spielspaß sorgen.

Bereits ab dem morgigen Freitag, dem 29. November, wird der Preis für Fahrzeuge in Forza 5 bis zum 1. Dezember 2013 halbiert. Dies betrifft sowohl die Credit- als auch die Gutscheinpreise. Besitzer des VIP-Passes erhalten das teuerste Auto im Spiel, den Lotus E21, kostenlos in die Garage gestellt. Sollte ein VIP-Nutzer diesen bereits besitzen, winkt ein Ferrari 250 GTO. Käufer des Autopasses oder des LaFerrari-DLCs erhalten zudem den LaFerrari kostenfrei. Besitzern der Limited Edition wird darüber hinaus die Möglichkeit eingeräumt, ein Auto ihrer Wahl kostenlos zu erhalten. Ein entsprechendes System will Turn 10 bis zum 16. Dezember fertiggestellt haben. Die Premium-Fassung wurde ursprünglich unter anderem mit der Möglichkeit angepriesen, sofort ein Auto nach Wahl zu fahren, weshalb 1.250 Gutscheine als Bonus beilagen – die jedoch nur ein Tropfen auf den heißen Stein sind. Das Belohnungssystem von Turn 10, welches sich über die Homepage des Spiels aufrufen lässt, soll im Dezember zudem deutlich höhere Credit-Beträge auszahlen.

Zumindest für ein paar Tage dürfte die Attraktivität des Spiels daher steigen. Die Belohnungen für DLC-Kunden haben allerdings ebenso einen nicht zu unterschätzenden Werbewert. Interessant wird daher die dauerhafte Lösung sein, wobei das eigentliche Problem des Spiels nicht unbedingt im Wirtschaftssystem liegt, sondern in der Unmöglichkeit, jedes Fahrzeug leihweise fahren zu können respektive selbige als Belohnung zu erhalten – der Kauf ist stets für jeden Spielmodi Pflicht.

Wir danken unserem Leser „`basTi“ für den Hinweis zu dieser Meldung!