News : Valves VR-Brille zeigt sich auf den Steam Dev Days

, 26 Kommentare

Seit Mittwoch findet in Seattle im US-Bundesstaat Washington Valves erste Steam-Entwicklerkonferenz statt. Die Steam Dev Days dauern zwei Tage und bieten eine Anzahl an Vorträgen von Valve-Mitarbeitern und Entwickler assoziierter Projekte über die zukünftige Entwicklung der Plattform Steam.

Alle Teilnehmer der Konferenz erhielten als Geschenk eine Steam Machine basierend auf Gigabytes BRIX Pro sowie eine sehr frühe Version des Steam Controllers.

Neben der Bekanntgabe einer Umgestaltung des Steam Controllers, der seinen Touchscreen einbüßt und dafür ein Steuerkreuz und ABXY-Knöpfe erhält, wurden am ersten Tag der Konferenz auch die Spekulationen um Valves Pläne in Sachen VR beendet. Einige Teilnehmer der Konferenz hatten die Möglichkeit eine VR-Brille testen zu dürfen, die nicht der Oculus Rift entspricht, sondern eine Eigenentwicklung darstellt.

Entwickler David Hensley war einer der Auserwählten, die die Brille ausprobieren konnten. Er habe zwar noch nicht die neue, erstmals auf der CES 2014 gezeigte Crystal-Cove-Version der Oculus Rift getestet und könne von daher nur die Dev-Kit-Version als Erfahrung heranziehen, so Hensley. Aber im Vergleich dazu sei Valves Design „ein Generationssprung vorwärts“.

Andere Tester gaben zum Protokoll, Valve VR würde Crystal Cove „vom Platz fegen“. Weitere Erfahrungen sprechen vom Ausbleiben der „Motion Sickness“, einer Art Schwindel, die nach längerem Tragen von VR-Brillen auftreten kann. Unklar ist derzeit noch, ob Valve die Eigenentwicklung selbst vermarkten will oder zusammen mit Oculus Rift umzusetzen gedenkt. Die Mitarbeiter bei der Vorführung machten jedenfalls klar, die vorgeführte Einheit sei derzeit lediglich ein Forschungsobjekt und keinesfalls zur Vermarktung vorgesehen.

Darüber hinaus wurde auf den Steam Dev Days bekannt gegeben, dass Steams Greenlight nach und nach abgebaut werden soll, um den Entwicklungsprozess ohne Zwischenstation direkt Community und Entwicklern zu überlassen. Mittels dem erst vor rund einem Jahr gestarteten Greenlight stimmt derzeit die Community ab, welche Spiele sie für gut hält und Valve übernimmt gegebenenfalls das Freischalten der Spiele.

Dev Days Steam Controller
Dev Days Steam Controller (Bild: Valve)

Auch ein paar aktualisierte Daten zur Nutzung der Plattform Steam gab Valve bekannt. Demzufolge sind im Jahr 2013 rund 23 Millionen aktive Nutzer zur Steam-Plattform dazu gestoßen, was die Gesamtzahl der Spieler auf 75 Millionen erhöht. Rund sieben Millionen Steamnutzer greifen über die mobile App auf die Plattform zu. Bei den Spielen wurden im Vorjahr 636 Zugänge gezählt während der Zuwachs im Jahr 2012 noch bei rund 380 Spielen lag.

Alle Vorträge der Dev Days werden zwar nicht live übertragen, stehen aber in den nächsten Tagen als Aufzeichnung zur Verfügung.