News : Intel veröffentlicht „Merrifield“, Ausblick auf „Moorefield“ und 14 nm

, 17 Kommentare

Am Montagmorgen hat Intel im Rahmen des MWC 2014 die lange erwarteten „Merrifield“-SoCs für Smartphones und Tablets vorgestellt. Gleichzeitig gab der Hersteller einen Ausblick auf „Moorefield“, welche als Quad-Core-Variante der „Merrifield“ im zweiten Halbjahr verfügbar sein sollen.

Beide Designs haben eines gemein: Die „Silvermont“-Architektur, die bereits in allen „Bay Trail“-Lösungen zum Einsatz kommt, wird jetzt auch für Smartphones genutzt. Den Anfang machen zwei Modelle mit zwei Kernen bis maximal 2,13 GHz Taktfrequenz als Atom Z3400, im zweiten Halbjahr werden dann Quad-Core-Varianten mit bis zu 2,3 GHz als Atom Z3500 zum Portfolio hinzugefügt.

Intels „Merrifield“- und „Moorefield“-SoCs
Modell Kerne /
Threads
Cache CPU-Takt GPU GPU-Takt LPDDR3
Atom Z3460 2 / 2 1 MB 1,60 GHz PVR6400 457 MHz 1066 MHz
Atom Z3480 2 / 2 1 MB 2,13 GHz PVR6400 533 MHz 1066 MHz
Atom Z3560 4 / 4 2 MB 1,80 GHz PVR6430 533 MHz 1600 MHz
Atom Z3580 4 / 4 2 MB 2,33 GHz PVR6430 533 MHz 1600 MHz
Hermann Eul stellt „Merrifield“ und „Moorefield“ vor
Hermann Eul stellt „Merrifield“ und „Moorefield“ vor
„Merrifield“-Smartphone
„Merrifield“-Smartphone
„Moorefield“-Smartphone
„Moorefield“-Smartphone

Hermann Eul gab im Rahmen seiner Ausführungen auch einen Blick in die Zukunft, über „Merrifield“ und „Moorefield“ hinaus. Wie erwartet steht dort die 14-nm-Fertigung in den Startlöchern, die zum Ende des laufenden Jahres in Form der „Goldmont“-Architektur als Nachfolger von „Silvermont“ ins Rennen geschickt wird. Die daraus resultierende Plattform wird „Cherry Trail“, die den aktuellen „Bay Trail“ folgt. Für Smartphones und Tablets wird der Refresh Mitte 2015 erfolgen, der Codename dort ist „Broxton“.

Intel-Roadmap für Smartphones und Tablets
Intel-Roadmap für Smartphones und Tablets

Intel will mit den Produkten einen Preisrahmen von 99 bis 399 US-Dollar abdecken. Für die günstigen OEM-Geräte sollen neue Partnerschaften in dem Bereich, unter anderem mit Foxconn, helfen, die Massenfertigung zu übernehmen. Damit will Intel die eigenen Zielvorgaben von knapp 90 Tablets, was eine Steigerung um den Faktor drei bedeutet, erreichen.

Foxconn als großer OEM-Partner
Foxconn als großer OEM-Partner
Ziele für 2014
Ziele für 2014