News : Samsung gibt Pläne für Android 4.4 KitKat offiziell bekannt

, 108 Kommentare

Die Anfang Februar aufkommenden Gerüchte bezüglich der Verteilung von Android-Version 4.4 KitKat wurden nun von Samsung für den US-Markt konkretisiert. Samsung möchte demzufolge 13 Geräte der Galaxy-Reihe bei der Aktualisierung bedenken.

Neben aktuellen Vertretern wie dem Galaxy S4, berücksichtigt Samsung auch etwas ältere Modelle wie das Galaxy S3 und Note II.

  • Samsung Galaxy Note 3
  • Samsung Galaxy Note II
  • Samsung Galaxy S 4
  • Samsung Galaxy S 4 Mini
  • Samsung Galaxy S 4 Active
  • Samsung Galaxy S4 Zoom
  • Samsung Galaxy S III
  • Samsung Galaxy S III Mini
  • Samsung Galaxy Mega
  • Samsung Galaxy Light
  • Samsung Galaxy Note 8.0
  • Samsung Galaxy Tab 3
  • Samsung Galaxy Note 10.1
  • Samsung Galaxy Note 10.1 Edition 2014

Das Update beinhaltet ein neues Standort-Menü, über das der Nutzer sämtliche Datenverbindungen wie GPS, W-LAN oder Mobilfunkverbindung per Schnellzugriff verwalten kann. Weiter soll das Menü den Akkuverbrauch von verwendeten Applikationen veranschaulichen.

Nach eigenen Angaben beginnt Samsung noch heute mit der Verteilung der jeweiligen Updates, dieser Vorgang soll sich jedoch über einige Monate hinziehen. Hierbei bleibt unerwähnt, welches Gerät denn genau den Anfang macht. Ferner werden keine Aktualisierungstermine für weitere Länder benannt.