News : Android Wear: Googles Smartwatch-Betriebssystem

, 52 Kommentare

Mit Android Wear hat Google vor wenigen Augenblicken das eigene Betriebssystem für Wearables vorgestellt. Den Anfang macht ein vertrauter Alltagsbegleiter: die Armbanduhr. Auf Smartwatches wird Android Wear als erstes zum Einsatz kommen.

Zahlreiche neue Geräte und ein umfangreicher App-Katalog sollen viele Funktionen abdecken. Android Wear soll Informationen und Empfehlungen genau dann anzeigen, wenn sie vom Anwender benötigt werden. Das Betriebssystem ist dazu in der Lage, Updates aus sozialen Netzwerken, Konversationen aus Messaging-Apps, oder auch Benachrichtigungen von Apps aus den Bereichen Shopping, Nachrichten und Fotografie anzuzeigen.

Android Wear: Developer Preview

Fragen nimmt Android Wear über den von Google Now, Glass oder auch dem Android-Homescreen bekannten Befehl „OK Google“ entgegen. So sollen sich Taxis rufen, Nachrichten schreiben, Reservierungen für Restaurants tätigen oder auch die Alarmzeit einstellen lassen. Aber auch die Themen Fitness und Gesundheit stehen im Zentrum des Betriebssystems. Android Wear erinnert an das Training und zeigt Ergebnisse in einer Zusammenfassung an. Fitness-Apps sollen Informationen wie zurückgelegte Strecke und Zeit vom Smartphone an das Handgelenk übertragen können.

Anwendungsgebiete von Android Wear
Anwendungsgebiete von Android Wear

Android Wear soll aber auch als Fernbedienung in einer „Multiscreen-Welt“ dienen. Vom Handgelenk aus lassen sich andere Geräte wie etwa das Smartphone steuern. Über den „OK Google“-Befehl soll etwa das Abspielen einer Playlist auf dem Telefon oder die Übertragung eines Films mittels Chromecast gestartet werden können.

Android Wear: Googles Smartwatch-Betriebssystem

Für Entwickler wurde das entsprechende Portal um eine Sektion für Android Wear erweitert. Ab heute ist eine Developer Preview verfügbar, um Benachrichtigungen bestehender Apps an Android Wear anpassen zu können. Google gibt aber gleichzeitig an, dass Android Wear das mächtige Benachtrichtigungs-System von Android benutzt, sodass viele Apps bereits jetzt korrekt informieren. Zukünftig sollen Entwicklern weitere Mittel und APIs zur Auswahl stehen.

Motorola Moto 360
Motorola Moto 360

Erste Hersteller haben bereits ihre Unterstützung angekündigt. Hierzu zählen Asus, HTC, LG, Motorola und Samsung. Die Chip-Hersteller Broadcom, Imagination, Intel, MediaTek und Qualcomm sind ebenfalls mit an Bord. Von Fossil soll „später im Jahr“ eine Uhr mit Android Wear auf den Markt kommen.

LG G Watch
LG G Watch

LG wird etwas konkreter und möchte im zweiten Quartal des Jahres die G Watch vorstellen. Spezifikationen oder Preise werden nicht genannt, LG gibt aber bekannt, dass die Smartwatch vergleichsweise günstig auf den Markt kommt, um für Entwickler ein attraktives Angebot zu schaffen. Die schlaue Uhr ist laut LG in Zusammenarbeit mit Google entstanden. Die im ersten Video gezeigte Smartwatch mit rundem Display stammt von Motorola, weitere Einzelheiten zu dieser sind aber ebenfalls noch nicht bekannt.

Update 20:02 Uhr  Forum »

Motorola hat weitere Bilder (siehe oben) und ein Video zur Motorola Moto 360 veröffentlicht. Der erst kürzlich geäußerte Wunsch vieler unserer Leser nach einer Smartwatch im klassischen Uhrendesign bekommt mit Vorstellung der Moto 360 überraschend früh ein konkretes Produkt präsentiert.

Motorola Moto 360 Smartwatch