News : „Diablo 3 RoS“ bekommt Ranglisten und mehr Gegenstände

, 91 Kommentare

Pünktlich zum heutigen Start der „Diablo 3“-Erweiterung „Reaper of Souls“ hat Game Director Josh Mosqueira einen Ausblick auf künftige Inhalte gegeben. Das erste Update mit neuem Material soll ein Ladder-System und jährliche Rankings („Seasons“) mit exklusiven, legendären Gegenständen beinhalten.

Mosqueira betonte auf einer Veranstaltung zur Veröffentlichung von „Reaper of Souls“, dass die Ankündigung nicht das erste Update für die Erweiterung, sondern das erste größere Update auf die Spielversion 2.1 („first major content patch“) betreffe. Ein Zeitfenster hierfür wurde jedoch nicht genannt. Teil der neuen Inhalte sind Seasons mit eigenen Ladder-Ranglisten, an denen jeder Nutzer teilnehmen kann, der das Spiel mit einem neuen Charakter beginnt. Für weiteren Spaß beim Leveln sollen „einige Annehmlichkeiten“ sorgen. Aktuell denkt Blizzard über spezielle, den Seasons vorbehaltene, legendäre Gegenstände nach.

Diese legendären Gegenstände werden auch in den „gestaffelten Rifts“ („tiered Rifts“) zu finden sein. Hinter der noch nicht finalen Bezeichnung verbirgt sich ein Herausforderungs-Modus mit zunehmend schwerer werdenden Rifts, für die eigenen Ranglisten geführt werden. Die Position der Spieler wird sowohl anhand der erreichten Schwierigkeitsstufe – hier gibt es offenbar keine Begrenzung nach Oben – als auch die dafür benötigte Zeit berechnet.

Wie Blizzard mit der Serie im Allgemeinen und „Diablo 3“ im Besonderen nach der Erweiterung verfährt, ist derzeit offen. Im Gespräch mit VideoGamer sagte Lead Producer Alex Mayberry, dass Blizzard „noch evaluiert“, ob nach „Reaper of Souls“ andere Erweiterungen folgen. Diese Planungen für die nächsten Jahre, die Mayberry als langfristige Perspektive bezeichnete, hängen von den Reaktionen der Spielerschaft ab. „Feedback aus der Community“ soll grundsätzlich eine Schlüsselrolle für die zukünftige Entwicklung der Reihe bekommen.

Wir danken unserem Leser „luda“ für den Hinweis zu dieser Meldung!