News : Nvidia „Erista“ bringt Maxwell auf Tegra

, 32 Kommentare

Im Rahmen der Hausmesse GTC hat Nvidia auch einen Blick auf die Zukunft der Tegra-Sparte gegeben. Demnach folgt auf die aktuelle beziehungsweise in diesem Jahr erscheinende Variante Tegra K1 im kommenden Jahr der Neuling mit dem Codenamen „Erista“, der auf der „Maxwell“-Architektur basieren wird.

Mehr als den groben Erscheinungstermin gibt Nvidia heute nicht bekannt, will in den kommenden Monaten jedoch mehr verraten.

Tegra-Roadmap mit „Erista“
Tegra-Roadmap mit „Erista“

Bis dahin muss jedoch erst einmal die zur CES 2014 vorgestellte Generation Tegra K1 auf dem Markt ankommen. Helfen soll dabei ein neues Entwicklerkit mit der Bezeichnung „Jetson TK1“, welches den Tegra K1 Software-Schreibern näher bringen soll. Dieses soll für 192 US-Dollar angeboten werden – pro Dollar gibt es einen „CUDA-Kern“, wie sie die Nvidia-Marketingsprache nennt. Mit den 326 GFLOPS liegt der GPU-Takt des Tegra K1 bei 850 MHz, wobei dieser Wert anscheinend nur mit einem Lüfter erreicht wird. Zumindest greift das Entwicklerkit auf einen zurück. Zum Entwicklerkit gehört auch das VisionWorks-SDK, das CUDA auf die mobile GPU bringen wird.

Nvidia Jetson TK1
Nvidia Jetson TK1
Nvidia Jetson TK1 mit VisionWorks SDK
Nvidia Jetson TK1 mit VisionWorks SDK

Update 21:18 Uhr  Forum »

In Deutschland wird das Entwicklerkit „Jetson TK1“ ab Mai beim Elektronikfachhändler Conrad verfügbar sein. „Sowohl professionelle Hardware- und Software-Entwickler als auch Studenten und begeisterte Hobby-Entwickler bekommen mit dem Jetson TK1 Development Kit die Möglichkeit“, vermeldet Zotac per Pressemitteilung.

Laut Zotac misst die Platine 127 mm × 127 mm × 26 mm. Neben dem SoC sind auf dem PCB 2 GB Arbeitsspeicher (64 Bit), 16 GB eMMC-Speicher, ein SD/MMC-Anschluss und ein Half-Size-mini-PCIe-Slot verbaut. Ein Micro-USB-2.0-, ein USB-3.0- und ein HDMI-Port sowie eine serielle Schnittstelle (RS232) und ein Gigabit-LAN-Anschluss stellen die Verbindung zur Außenwelt her. Auf dem Bord selber findet sich eine SATA-Schnittstelle. Einen Preis hat Zotac für Deutschland noch nicht in Aussicht gestellt. Bei 192 US-Dollar UVP in den USA ist mit 200 Euro zu rechnen.

Nvidia Jetson TK1
Nvidia Jetson TK1