News : „Dark Souls 2“ mit Startproblemen

, 40 Kommentare

Der Verkaufsstart von „Dark Souls 2“ für den PC verläuft aktuell nicht ohne Schwierigkeiten. Im Steam-Forum sowie dem von Namco Bandai zu diesem Thema eröffneten Thread klagen zahlreiche Nutzer über Abstürze, Schwierigkeiten beim Start des Rollenspiels und Probleme mit der Steuerung.

Zumindest für die unfreiwillige Rückkehr auf den Desktop beim Aufrufen des Spiels gibt es zumindest verschiedene inoffizielle Lösungsmöglichkeiten, einen Patch hofft der Publisher „in den nächsten paar Tagen“ anbieten zu können. Zudem klagen Nutzer über die Steuerung und das nicht nur bezüglich der Tastenbelegung. Grundsätzlich scheint der künstlich erzeugte Input-Lag der Maus das Spielgeschehen zu stören, auch hierfür gibt es jedoch einen Workaround, der gleichzeitig eine vollständig freie Tastenbelegung ermöglicht. Gamepads erkennt Dark Souls 2 aktuell noch nicht zuverlässig. Hier schafft Abhilfe, im Geräte-Manager alle HID-Controller zu deaktivieren. Bei Nutzung des Xbox-360-Pads sorgen nicht oder doppelt erkannte Eingaben für Frustration.

In einem Interview mit Rock, Paper, Shotgun erteilte der Producer des Spiels, Tak Miyazoe, der Frage nach Mod-Unterstützung eine Absage. Trotz speziell des beliebten DSFix, der die Qualität des direkt von der Konsole portierten Spiels merklich anhob, plane das Studio keine derartigen Schritte. Dark Souls 2 solle mit dem vorliegenden Design und in Form der gebotenen Umsetzung gespielt werden. Gegen Cheats im Mehrspieler-Aspekt des RPGs, beim Vorgänger auf dem PC ein Ärgernis, habe man so weit wie möglich Vorkehrungen getroffen. Ansonsten, sagte Miyazoe, hänge dieser Punkt vor allem von der „Loyalität der Fans“ ab, welche das Spieldesign und die Spielerfahrung zu schätzen wüssten und sich dementsprechend fair verhielten.

Ob Käufer mit DLCs rechnen können, deren Erscheinen vom Feedback der Nutzer abhängig sein wird, wollte Miyazoe im Gespräch nicht verraten. Ursprünglich sollte Dark Souls 2 nicht mit Erweiterungen versehen werden, sondern Fans bereits zum Verkaufstag die volle Spielerfahrung bieten können.