News : Flache alternative Wasserkühlung für AMD Radeon R9 295X2

, 48 Kommentare

Aquacomputer hat für die Radeon R9 295X2 eine Alternative zur All-in-One-Wasserkühlung ab Werk entwickelt. Das 169 Euro teure Modell wird aus einem hochreinem 2,72 kg schweren Elektrolyt-Kupfer-Block gefräst und zeichnet sich am Ende durch seine geringe Höhe aus.

Wie nicht anders zu erwarten deckt der Kühler beide GPUs, alle GDDR5-Chips, die Spannungsregler und auch den PCIe-Bridge-Chip ab. Der Anschluss ist für die Größe G1/4 ausgelegt und besitzt jeweils zwei Gewinde, die nach oben und unten zeigen. Das reguläre Anschlussstück kann auch gegen einen optional erhältlichen Adapter ausgetauscht werden um ein CrossFire-System aufzusetzen.

Aquacomputer kryographics Vesuvius R9 295X2

Die Kupfervariante des kryographics Vesuvius R9 295X2 getauften Modells wird für 169 Euro angeboten, wenig später folgt die vernickelte Variante für 184,90 Euro. Beide Versionen wird es alternativ auch wieder als Black Edition mit geschwärztem Plexiglas-Deckel geben. Ab Mai wird es zusätzlich noch die Möglichkeit geben, eine passive oder aktive Backplate zu erstehen. Die Preise für die Backplates stehen derzeit noch nicht fest.