News : Günstiges µATX-Mainboard für FM2+ von Biostar

, 30 Kommentare

Mit vergleichsweise wenig Ausstattung bringt Biostar das „A88MQ“ in den Handel. Bestückt mit A88X-Chipsatz und Sockel FM2+ kann das Mainboard aktuelle AMD-APUs der „Kaveri“-Generation aufnehmen und ist eine günstige Alternative im Micro-ATX-Formfaktor zum kürzlich vorgestellten Hi-Fi A88S3+.

Die vier DIMM-Steckplätze können mit maximal 64 Gigabyte DDR3-Speicher bestückt werden, der Takt lässt sich bis auf 2.600 MHz treiben. Darüber hinaus sind Steckplätze für PCIe-x16-Erweiterungskarten bis Version 3.0 (setzt „Kaveri“ voraus), ein PCIe-x16-2.0-Slot sowie zwei PCI-Steckplätze aufgelötet. Für den Anschluss von Laufwerken finden sich sechs SATA-III-Buchsen mit RAID-Support (0, 1, 5, 10). Je zwei USB-3.0- und USB-2.0-Ports am I/O-Panel sowie weitere USB-Schnittstellen über interne Anschlüsse gehören zum Ausstattungspaket. Für die Ausgabe der Bildsignale stehen ein DVI- und VGA-Ausgang zur Auswahl, ein Gigabit-Ethernet-Controller und Sechs-Kanal-Sound runden die Ausstattung ab.

Biostar A88MQ

Das Biostar A88MQ ist aktuell noch nicht im Handel gelistet. Wann und zu welchem Preis mit einer Verfügbarkeit im Handel gerechnet werden darf, hat der Hersteller bislang offen gelassen. Das besser ausgestattete Hi-Fi A88S3+ findet sich ab rund 54 Euro, weshalb beim A88MQ ein Preispunkt von unter 50 Euro nicht unrealistisch erscheint. Ein noch günstigerer Biostar-Vertreter im Micro-ATX-Format und A88X-Chipsatz wäre das A88M, das mit nur zwei Speicherbänken derzeit ab rund 46 Euro erhältlich ist.

Biostar A88MQ
Format Micro-ATX
Sockel AMD FM2+
Chipsatz AMD A88X
CPU-Support AMD A-Serie APUs (Kaveri/Richland/Trinity)
RAM 4 × DIMM-Slot (max. 64 GB, Dual-Channel)
PCIe 1 × PCIe 3.0 x16, 1 × PCIe 2.0 x1
PCI 1 x PCI
Video DVI, D-Sub
Ethernet Realtek 8111G (Gigabit LAN)
Audio Realtek ALC662 (5.1)
SATA 6 × SATA (6 Gbit/s)
USB 3 × USB 3.0, 4 × USB 2.0
Sonstiges LPT-Header, PS/2-Anschlüsse