News : LG soll Android Silver mit 64-Bit-Smartphone einläuten

, 68 Kommentare

Eine über das Wochenende verteilte Serie von Tweets des allzeit für zuverlässige Gerüchte bekannten Evan Blass (evleaks) legt nahe, dass das Nexus 5 nicht in Form eines Nexus 6 sondern über das Android-Silver-Programm beerbt wird. LG soll mit einem 64-Bit-Smartphone zu den ersten Herstellern des Programms zählen.

Android Silver ist nach derzeitigem Stand ein von Google mit bis zu einer Milliarde US-Dollar für Werbekampagnen, Shop-in-Shop-Systeme und speziell ausgebildetes Personal subventioniertes Programm, das Premium-Geräte mit einheitlicher Software, wenigen Fremd-Apps und zeitnahen Updates fördern und das Nexus-Portfolio ablösen soll. Evan Blass sagt Nexus „Lebe wohl!“ und nennt den Februar 2015 als ungefähren Starttermin für Android Silver.

Ende April wurden Motorola und LG als erste Partner für das Programm genannt, die Google bereits von dem Vorhaben überzeugen konnte. Evan Blass wird etwas konkreter und nennt ein von LG gefertigtes Smartphone, das als System-on-a-Chip auf das Modell MSM8994 von Qualcomm vertrauen und das unter anderem der US-Provider Sprint in sein Sortiment aufnehmen soll. Nach den Vereinigten Staaten soll Android Silver seinen Weg nach Japan und Deutschland finden.

Hinter der Bezeichnung MSM8994 versteckt sich das Anfang April von Qualcomm vorgestellte und in 20 Nanometer gefertigte 64-Bit-Flaggschiff Snapdragon 810 mit ARMv8-A-Befehlssatzarchitektur. Der Prozessor setzt sich aus vier ARM-Cortex-A57-, vier ARM-Cortex-A53-Kernen und Adreno-430-GPU zusammen, die eine 30 Prozent höhere Grafik- und 100 Prozent höhere GPGPU-Performance als die Adreno 420 aus dem bisher nicht erhältlichen Snapdragon 805 bieten soll.

Dem mittlerweile freigeschalteten Zeitplan der am 25. und 26. Juni stattfindenden Konferenz Google I/O sind Hinweise auf eine 64-Bit-Version von Android zwar nicht zu entnehmen. Am 25. Juni findet am Nachmittag aber eine Session unter dem Titel „What's New in Android“ statt, was zumindest darauf hindeutet, dass eine neue Android-Version in den Startlöchern steht. Der mit Android 4.4 KitKat experimentell eingeführten Android-Runtime (ART) als Nachfolger der Dalvik Virtual Machine wird am Folgetag eine separate Veranstaltung gewidmet.