News : Netgear mit sechs Antennen am „Nighthawk X6 R8000“

, 84 Kommentare
Netgear mit sechs Antennen am „Nighthawk X6 R8000“
Bild: Netgear

Mit dem neuen Nighthawk X6 (AC3200) bringt Netgear eine überarbeitete Fassung seines bisherigen Router-Flaggschiffs Nighthawk R7000 mit ausgebauter Antennentechnik und leistungsfähiger Hardware in den Handel. Für knapp 300 US-Dollar lässt sich der Neuzugang der Nighthawk-Familie bereits in ersten US-Webshops vorbestellen.

In der Ankündigung zum R8000 mit dem Zusatz AC3200 spricht Netgear vom „INDUSTRY'S FIRST TRI-BAND WIRELESS ROUTER“, der im kombinierten Übertragungsmodus der verwendeten Tri-Band-Technik – einmal im 2,4-GHz- und zweimal 5-GHz-Frequenzband – Daten mit bis zu 3,2 Gbit/s übertragen kann. Genannt werden Geschwindigkeiten von maximal 600 Mbit/s bei 2,4 GHz (256QAM) und je 1.300 Mbit/s im 5-GHz-WLAN. Hierfür setzt Netgear im Vergleich zum Vorgänger weiter auf einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von einem Gigahertz der mit Hilfe von 128 MB Flashspeicher und 256 MB RAM sowie sechs anstatt bisher drei externen Antennen diese Geschwindigkeiten im WLAN (802.11 n + ac) möglich machen soll. Ebenso hat Netgear bei der Gestaltung des 295,5 × 226,8 × 54,5 mm messenden Gehäuses nicht nur kleine Veränderungen umgesetzt, sondern vielmehr das Design mit Klavierlack-Optik und neuer Formsprache aufgepeppt. Das Gewicht wird mit 1,1 kg angegeben.

Netgear Nighthawk X6 R8000

Die Konnektivität ist mit 4 Gigabit-Netzwerkanschlüssen und einer WAN-Buchse sowie je einem USB-3.0- und USB-2.0-Port identisch geblieben, soll nach Angaben des Herstellers mit der optimierten Hardware aber verbesserte Leistung bei den möglichen Übertragungsraten bieten. Die von Netgear „Beamforming+“ genannte Technologie ist ebenfalls weiterhin mit an Bord. Diese sorgt für eine ausgeglichene Aufteilung der Datenraten und eine Vergrößerung der Reichweite bei den im 2,4-GHz und 5-GHz-Netz funkenden Geräte. Über den Energiebedarf werden bislang keine Angaben gemacht.

Die Unterstützung von VPN, DLNA und AirPlay sowie zweifach Firewall und WPA-Verschlüsselung sind weitere Merkmale des Nighthawk R8000. Für die einfache Konfiguration und Überwachung stellt Netgear die „genie“ getaufte Software bereit, welche obendrein als App für unterwegs angeboten wird.

Der Nighthawk X6 R8000 ist ab sofort beispielsweise über Amazon, Best Buy oder Staples zu einem Preis von 299,99 US-Dollar vorbestellbar. Die Auslieferung wird für den 11. Juli in Aussicht gestellt. Wann der hiesige Retail-Handel mit dem R8000 beliefert werden wird und zu welchem Preispunkt der Router angeboten werden soll, lässt Netgear derzeit noch offen. Das bisherige Topmodell der Nighthawk-Serie wird von Händlern aktuell für rund 158 Euro gelistet.

Netgear Nighthawk X6 AC3200 R8000