News : Sockel AM3+ beim MSI 970 Gaming als letztes Aufbäumen

, 69 Kommentare

Unter der Gaming-Flagge bringt MSI mit dem „970 Gaming“ ein für AMD-FX-CPUs konzipiertes Mainboard auf Basis des Sockel AM3+ in den Handel. Für vergleichsweise günstige 89 Euro UVP will MSI Käufer für den derzeit letzten Rest von AMDs reiner CPU-Plattform überzeugen.

Zu diesem Zweck stellt der Hersteller die besonderen Audio-Eigenschaften von „Audio Boost 2“ mit Hilfe eines von Creative stammenden Sound-Chips in den Fokus und spendiert der ATX-Hauptplatine darüber hinaus einen Gigabit-Netzwerk-Chip von Killer.

MSI 970 GAMING

Der Nachzügler ist mit dem Sockel AM3+ neben den CPUs der FX-Serie gleichermaßen kompatibel zu Phenom-II-, Athlon-II- und Sempron-Prozessoren und kann mit dem 970-Chipsatz Arbeitsspeicher bis zu einer Taktung von 2.133 Megahertz (OC) ansteuern. In vier Steckplätzen dürfen maximal 32 Gigabyte RAM Platz nehmen.

Für das 970 Gaming legt MSI eine unverbindliche Preisempfehlung von 89 Euro fest und gibt die Verfügbarkeit für Anfang Juli an. In unserem Preisvergleich ist das AM3+-Mainboard zwar schon gelistet aber noch ohne Händlereintrag und entsprechendem Endkundenpreis.

MSI 970 GAMING
Format ATX
Sockel AMD AM3+
Chipsatz AMD 970 (SB950)
CPU-Support AMD FX-Serie, Phenom II, Athlon II, Sempron
RAM 4 × DIMM-Slot (max. 32 GB, Dual-Channel)
PCIe 2 × PCIe 2.0 x16, 2 × PCIe 2.0 x1
PCI 2 x PCI
Ethernet Killer-Gigabit-LAN (E2205)
Audio Realtek ALC1150 (7.1)
SATA 6 × SATA (6 Gbit/s)
USB 4 × USB 3.0, 14 × USB 2.0
Sonstiges LPT-Header, PS/2-Anschlüsse, S/PDIF