News : AMD bestätigt den FX-9590 mit Wasserkühlung

, 148 Kommentare

AMD hat die Neuauflage des Prozessors FX-9590 mit einer ab Werk beigelegten All-in-One-Wasserkühlung bestätigt. An den technischen Eckdaten der CPU ändert sich nichts. Die maximal 5,0 GHz sollen mit dem neuen Kühler allerdings erstmals auch im Alltag dauerhaft nutzbar sein. Luftkühler hatten mit den 220 Watt TDP ihre Probleme.

Die kurzfristig aufgekommenen Vermutungen, AMD könnte früher als vormals angekündigt eine neue High-End-CPU für Desktop-PCs präsentieren, haben sich mit Aufnahme der CPU auf die Webseite des Unternehmens erübrigt. Mit der Dual-GPU-Grafikkarte Radeon R9 295X2 hatte AMD den Einsatz einer All-in-One-Wasserkühlung ab Werk Anfang April erstmals vollzogen.

Ab sofort mit Wasserkühlung ab Werk: Der FX-9590
Ab sofort mit Wasserkühlung ab Werk: Der FX-9590

Offiziell war der FX-9590 zur Vorstellung im Sommer 2013 nur für den Einsatz in Komplettsystemen vorgesehen. Mit dem Bundle positioniert AMD die CPU nach der Variante mit Luftkühlung erneut auch separat am Markt. Der FX-9590 bietet als erster Prozessor auf x86-Basis bis zu 5,0 GHz ab Werk, wenn auch nur bei Last auf einem der vier Module. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 359 US-Dollar, 40 US-Dollar über dem bisher verkauften Modell. Im Juli 2013 lag der von Händlern für die CPU verlangte und nicht von AMD abgenickte Preis bei 745 Euro – schon im September fiel er auf knapp unter 300 Euro. Aktuell rangiert die CPU für 250 Euro im Preisvergleich.

Im Test des FX-9590 zur Markteinführung lag die Leistung der CPU im Schnitt rund vier Prozent unterhalb der des Core i7-3770K, die Leistungsaufnahme unter Last auf allen Kernen hingegen gut 170 Prozent darüber.

Mit neuen Desktop-PC-CPUs der FX-Serie ist offiziell erst wieder im Jahr 2016 zu rechnen.