News : Asus Padfone 2 erhält Android 4.4 und löscht dabei alle Daten

, 34 Kommentare

Für die Padfone genannte Kombination aus Smartphone und Tablet der zweiten Generation bietet Asus nun ein Firmware-Update an, das von Android 4.1 ausgehend mehrere Versionen überspringt und gleich auf Android 4.4 KitKat aktualisiert. Der große Versionssprung hat allerdings das Löschen aller Daten auf dem Gerät zur Folge.

Das seit rund anderthalb Jahren erhältliche Padfone 2 verharrt seit Marktstart auf Android-Version 4.1 „Jelly Bean“. Mit dieser Version hatte Google im Sommer 2012 Veränderungen wie „Project Butter“ für eine flüssige Benutzeroberfläche oder Google Now vorgestellt. Premiere feierte Android 4.1 auf dem von Asus gefertigten ersten Nexus 7. Laut Changelog hat das Padfone 2 in Deutschland bisher ein Firmware-Update erhalten, das die Tastatur optisch veränderte, eine Sicherheitslücke schloss, die Kamera verbesserte und Apps aktualisierte. Die Basis bildete nach dem rund 770 Megabyte großen Update aber weiterhin Android 4.1.

Asus Padfone 2
Asus Padfone 2
Asus Padfone 2
Asus Padfone 2

Das jetzt veröffentlichte Update ist etwa 925 Megabyte groß, löscht alle Daten auf dem Gerät und sorgt für einen Versionssprung auf Android 4.4 „KitKat“. Persönliche Daten, die nicht mit Google synchronisiert werden, sollten deshalb vor dem Update gesichert werden. Welche Firmware-Version zum eigenen Padfone 2 passt, ist von der sogenannten SKU abhängig, die sich über „Einstellungen“, „Über das Padfone“ und „Build-Nummer“ einsehen lässt. In Deutschland sollte dies in den meisten Fällen die Worldwide-Edition (WWE) sein. Für das Update stellt Asus eine Anleitung im PDF-Format zur Verfügung.