News : KDE Plasma 5 mit neuem Thema „Breeze“ veröffentlicht

, 84 Kommentare

Heute wurde die finale erste Version der früher „Plasma Workspaces“ genannten und jetzt als „Plasma 5“ firmierenden Arbeitsoberflächen von KDE veröffentlicht. Damit ist nach den KDE Frameworks 5 der zweite Teil der fünften Serie der KDE Software Collection erschienen.

Die hauptsächlichen Änderungen beim Umstieg von Plasma Workspaces zu Plasma 5 sind ein aktualisierter Grafik-Stack. QtQuick 2 nutzt einen Hardware-beschleunigten OpenGL (ES) Szenengraphen zum Rendern der Benutzeroberflächen, was höhere Bildwiederholraten und eine weichere Grafikdarstellung erlaubt. Eine moderne Anmutung der Oberfläche soll das neue Thema „Breeze“ bringen, das in zwei Varianten in dunkleren und helleren Tönen integriert ist. Das Thema bietet einen hohen Kontrast, eine verbesserte Typographie und ist zeitgemäß flach ausgelegt. Zudem wurde die Unterstützung für Hi-DPI-Displays verbessert.

Nicht alle Teile der KDE Frameworks sind für Plasma 5 bereits nach Qt 5 portiert, die Entwickler haben sich vorerst auf Komponenten konzentriert, die dem angenommenen Arbeitsablauf der Mehrheit der Nutzer entsprechen. So fehlt etwa dem Kalender derzeit noch die Anzeige der Feiertage, auch individuelle Einstellungen etwa beim Datumsformat verweigern noch den Dienst. Weitere altbekannte sowie neue Komponenten werden mit einer späteren Veröffentlichung im Herbst nachgereicht. Ansonsten wird es, wie gewohnt, monatliche Releases zur Fehlerbehebung geben.

Plasma 5

Der dritte, noch fehlende Teil der KDE SC, die KDE-Applications wird erstmals im August mit einer Mischung von Applikationen auf der Basis von Qt 4 und Qt 5 herauskommen. Weitere Zeitpläne existieren noch nicht, jedoch werden bis zum Jahresende mehr und mehr Anwendungen auf Qt5 und QML umgestellt. KDE Frameworks lässt sich parallel zu KDE 4 installieren, bei Plasma 5 ist das ungleich schwerer.

Plasma 5.0 steht ab sofort auf den Servern des KDE-Projekts als Quellcode zum Herunterladen bereit. Binärpakete werden bereits jetzt und vermehrt in den nächsten Tagen bei verschiedenen Distributionen angeboten. Zum Testen stehen bereits seit Längerem tagesaktuelle Live-Images des Projekts Neon 5 bereit.

YouTube-Video: Plasma 5.0 Visual Feature Guide