GPU-Marktanteile : AMD mit deutlichem Zuwachs bei Notebook-GPUs

, 39 Kommentare
GPU-Marktanteile: AMD mit deutlichem Zuwachs bei Notebook-GPUs

Das Marktforschungsinstitut Jon Peddie Research (JPR) legt aktuelle Zahlen zum Geschäft mit PC-Grafikchips vor. Demnach konnte AMD im zweiten Quartal deutlich zulegen. Intel steigerte sich leicht, während Nvidia Marktanteile einbüßte.

Die Erhebungen von JPR zum GPU-Markt umfassen sowohl dedizierte Grafikkarten als auch in Prozessoren integrierte Grafikchips für PCs. Smartphones und ARM-Tablets fließen ebenso wenig in die Analyse ein wie Spielkonsolen. Daher ist das Wachstum bei AMD auch nicht auf die Custom-SoCs für PlayStation 4 und Xbox One zurückzuführen. Der Gesamtabsatz mit PC-GPUs stieg laut JPR gegenüber dem ersten Quartal 2014 um 3,2 Prozent, verlor im Jahresvergleich aber 4,5 Prozent.

Gegenüber dem ersten Quartal des Jahres konnte AMD rund 11 Prozent mehr Grafikchips absetzen und somit den Marktanteil auf 17,9 Prozent steigern. Nvidias Auslieferungsmenge ging hingegen um gut acht Prozent zurück, sodass die Kalifornier an Marktanteil verloren. Relativ konstant zeigte sich Intel mit einem Absatzplus von vier Prozent. Der durch Prozessor-Grafiklösungen amtierende Marktführer kommt somit auf einen Marktanteil von gut 67 Prozent.

Marktanteile bei PC-Grafikchips
Hersteller Marktanteil Q2/14 Marktanteil Q1/14 Änderung Marktanteil Änderung Absatz
AMD 17,9 % 16,7 % + 1,3 % + 11,1 %
Intel 67,3 % 66,8 % + 0,6 % + 4,1 %
Nvidia 14,7 % 16,6 % – 1,84 % – 8,3 %
Quelle: Jon Peddie Research

Mehr Aufschluss über die Entwicklung am Markt geben die Zahlen zu den verschiedenen Segmenten. AMD profitierte demnach trotz eines relativ hohen Absatzeinbruchs bei Desktop-Grafikkarten von Absatzsteigerungen bei APUs und vor allem von dedizierten Notebook-GPUs. In letzterem Segment konnten knapp 31 Prozent mehr Radeon-Chips abgesetzt werden als im vorherigen Quartal.

Intel legte bei integrierten Grafikchips für Desktop-PCs um 7 Prozent und bei Notebooks um 2 Prozent zu. Nvidias Desktop-GPU-Absatz ging noch deutlicher als bei AMD zurück, sodass ein Minus von 21 Prozent verbucht wird. Das Plus von knapp 7 Prozent bei Notebook-GPUs konnte einen Rückgang beim Gesamtabsatz nicht verhindern.

Absatzänderung nach Bereich im Quartalsvergleich
Hersteller CPU/APU-Grafik (Desktop) CPU/APU-Grafik (Notebook) diskrete GPU (Desktop) diskrete GPU (Notebook)
AMD + 16,7 % + 10,3 % – 10,7 % + 30,6 %
Intel + 7,2 % + 1,9 %
Nvidia – 21 % + 6,9 %
Quelle: Jon Peddie Research

Soweit die Zahlen zum Vergleich der Quartale eins und zwei des aktuellen Kalenderjahres. Im Jahresvergleich zeigt sich ein anderes Bild: Gegenüber dem zweiten Quartal 2013 ging AMDs GPU-Absatz um 22 Prozent zurück, Nvidia verlor 12,7 Prozent und Intel verbuchte als einziges Unternehmen ein Plus von 4,2 Prozent.