Samsung Gear VR : VR-Brille mit Display des Galaxy Note 4

, 28 Kommentare
Samsung Gear VR: VR-Brille mit Display des Galaxy Note 4
Bild: Samsung

Die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift soll in ihrer finalen Version für Endanwender mit einem QHD-Display ausgestattet sein. In der Gear VR steckt bereits ein solches Display, weil Samsung einfach das Galaxy Note 4 andockt.

In Samsungs eigener Version der Oculus Rift ist somit nach Einstecken des Smartphone nicht länger das aus dem Development Kit 2 bekannte Full-HD-Display des Galaxy Note 3 verbaut, sondern eine Variante mit 1.440 × 2.560 Bildpunkten, die aber weiterhin 5,7 Zoll groß ist.

Samsung Gear VR
Samsung Gear VR (Bild: Samsung)

Das die Brille auch bei Samsung noch nicht final ist, zeigt die vollständige Modellbezeichnung „Gear VR Innovator’s Edition“. Das ist wenig verwunderlich, weil die VR-Technik von Oculus VR stammt. Doch während die Oculus Rift für PC-Spiele ausgelegt ist und deshalb per Kabel mit diesem verbunden ist, kann die Gear VR kabellos getragen werden. Dafür verzichtet die Gear VR auf die PC-Anbindung und beschränkt sich auf Spiele und Filme, die von dem mobilen Endgerät kommen, das in ihr steckt. Die Übertragung erfolgt über den Micro-USB-Port, die Steuerung über Kopfbewegungen und ein Touchpad am rechten Teil des Rahmens. Die Fronteinheit ist ohne die Kopfbefestigung 198 × 116 × 90 Millimeter groß.

Samsung Gear VR
Samsung Gear VR
Samsung Gear VR
Samsung Gear VR

Zur Verfügbarkeit hat Samsung keine genauen Angaben gemacht. Das Unternehmen ließ lediglich verlauten, dass die Gear VR noch dieses Jahr ausschließlich in Weiß auf den Markt kommen soll.