Markttag : Höhere Preise für die GeForce GTX 970

, 53 Kommentare
Markttag: Höhere Preise für die GeForce GTX 970

Samstag ist Markttag. ComputerBase wirft einen Blick auf wesentliche Entwicklungen auf dem Markt für IT- und CE-Produkte der 41. Kalenderwoche 2014. Diese Produkte haben ComputerBase-Leser im Preisvergleich in den letzten sieben Tagen am meisten interessiert.

Auch zwei Wochen nach Vorstellung der neuen Grafikkarten GeForce GTX 970 und GeForce GTX 980 der Generation „Maxwell 2.0“ bleibt die GeForce GTX 970 das dominierende Produkt im Preisvergleich. Mit sechs Varianten stellt der kleinere der beiden neuen Pixelbeschleuniger erneut mehr als die Hälfte der Produkte der Top 10. Die Version von MSI steht die dritte Woche in Folge auf dem ersten Platz.

Die anhaltend hohe Nachfrage hat zur Folge, dass sofort lieferbare Exemplare aktuell knapp 20 Euro mehr kosten als noch am 22. September nach dem ersten Verkaufswochenende. Die GeForce GTX 980 hält sich seit zwei Wochen stabil im Preis. ComputerBase arbeitet aktuell an einem großen Marktüberblick zur GeForce GTX 970.

Modell GPU Preis 19.09. Preis 22.09. Preis 11.10.
GeForce GTX 980 GM204 540 Euro (UVP) 508 Euro 503 Euro
GeForce GTX 780 Ti GK110 499 Euro 415 Euro 358 Euro
GeForce GTX 780 GK110 370 Euro 299 Euro 279 Euro
GeForce GTX 970 GM204 320 Euro (UVP) 302 Euro 318 Euro
GeForce GTX 770 GK104 260 Euro 239 Euro 229 Euro
GeForce GTX 760 GK104 200 Euro 180 Euro 178 Euro
Alle Preise auf Basis sofort lieferbarer Angebote

Die von der neuen Generation verdrängten Vorgänger GeForce GTX 780 Ti, GeForce GTX 780 und GeForce GTX 770 sind hingegen abermals im Preis gefallen. Die GeForce GTX 780 Ti ist in der Version von Asus bereits ab 358 Euro erhältlich und kostet damit 140 Euro weniger als noch vor drei Wochen.

Abseits der globalen Rangliste hat sich bei den den CPUs mit dem FX-8350 eine weitere CPU von AMD eingeschlichen. Der FX-6300 konnte sich schon letzte Woche festsetzen. Bei den Mainboards findet sich hingegen auch weiterhin kein Board mit AMD-Sockel in den Top 10, zu erdrückend ist hier das Interesse an den derzeitigen Intel-Plattformen.

Crucial ist nicht nur weiterhin mit einem 8-Gigabyte-RAM-Kit und der SSD MX100 in den globalen Top 10 vertreten. Der Hersteller ist mit 60 Prozent Anteil an den ersten zehn Plätzen auch der Platzhirsch auf dem Markt für Arbeitsspeicher.

Zwar nicht mit einem Produkt in den globalen Top 10 vertreten, aber dennoch interessant zu beobachten, ist die Kategorie der Laptops und Tablets. Tablets liegen im Interesse der Preisvergleich-Nutzer weiterhin vor Notebooks, Microsofts neue Generation Surface Pro 3 ist auch in dieser Woche unter den Top 10 zu finden.

Leserhinweise auf interessante Entwicklungen im Preisvergleich nimmt die Redaktion gerne unter markttag~~computerbase.de entgegen.

53 Kommentare
Themen:
  • ComputerBase E-Mail
    Über den Account ComputerBase werden offizielle Ankündigungen, Meldungen in eigener Sache sowie Gewinnspiele veröffentlicht.

Ergänzungen aus der Community

  • deo 11.10.2014 15:56
    Heute ist der Artikel recht spät erschienen. Man ist es gewohnt, den Markttag vor Mittag zu lesen, sozusagen zum Frühschoppen . ;)

    Nicht nur die GTX970 ist teurer geworden, die AMD R9 280 / 280X Preise haben auch angezogen. Die schließen nämlich die Lücke, die die GTX960 erst nächstes Jahr schließen wird bei Nvidia. Die GTX760/770 kann man nicht mehr empfehlen, wenn sie nur 2GB VRAM haben.