Nanyang Technology University : Neuer Akkutyp lädt 70 Prozent in 2 Minuten und hält 20 Jahre

, 163 Kommentare
Nanyang Technology University: Neuer Akkutyp lädt 70 Prozent in 2 Minuten und hält 20 Jahre
Bild: NTU

Wissenschaftler der Nanyang Technology University in Singapur haben einen neuen Typ Batterie entwickelt, der sich durch extrem kurze Ladezeiten und eine besonders lange Haltbarkeit auszeichnen soll. Die Herstellung soll keine große Hürde darstellen.

Professor Chen Xiaodong und die Studenten Tang Yuxin und Deng Jiyang versprechen eine Batteriekapazität von 70 Prozent nach einer Ladezeit von nur zwei Minuten. Die Lebensdauer eines solchen Akkumulators soll bei über 20 Jahren liegen. Das Forscherteam nennt die Entwicklung einen Durchbruch für zahlreiche Branchen: Elektrofahrzeuge, Smartphones und Tablets sollen insbesondere von der Entwicklung des neuen Akkumulators profitieren.

Die von der NTU vorgenommenen Veränderungen halten sich im Vergleich zu einem traditionellen Lithium-Ionen-Akkumulator in Grenzen. Die Forscher geben an, lediglich das üblicherweise für die Anode verwendete Graphit gegen ein neues Gel-Material aus Titandioxid getauscht zu haben. Nach Aussage der Wissenschaftler ist Titandioxid ein im Überfluss vorkommendes, günstiges und gefahrloses Material, das aus dem Erdboden gewonnen wird.

NTU Assoc. Prof. Chen Xiaodong mit Forschungsstipendiat Tang Yuxin und PhD Student Deng Jiyang
NTU Assoc. Prof. Chen Xiaodong mit Forschungsstipendiat Tang Yuxin und PhD Student Deng Jiyang (Bild: NTU)

Für den neuen Typ Akkumulator haben die Wissenschaftler das von Natur aus kugelförmig vorkommende Titandioxid zu winzigen Nanoröhrchen umgeformt, die tausendmal dünner als ein menschliches Haar sein sollen. Dies soll die in der Batterie stattfindende chemische Reaktion signifikant beschleunigen, was zu den kurzen Ladezeiten führt. Im nächsten Schritt soll ein Machbarkeitsnachweis in Form eines großen Batterie-Prototyps folgen. Die NTU hofft auf die Bewilligung des Projekts und Subventionen. Die Industrie soll bereits Interesse an dem Vorhaben gezeigt haben.

Die Technologie soll bereits an ein nicht genanntes Unternehmen lizenziert worden sein. Professor Chen Xiaodong geht von einer kommerziellen Verfügbarkeit für Endanwender in den nächsten zwei Jahren aus. Ein Elektrofahrzeug könnte in Zukunft bis zu zehntausend Mal innerhalb von nur fünf Minuten geladen werden. Die Menge des durch Batterie-Abfall entstehenden Giftmülls soll durch die lange Haltbarkeit ebenfalls signifikant verringert werden.

NTU-Professor Rachid Yazami, einer der Co-Erfinder der vor 30 Jahren entwickelten Lithium-Graphit-Anode, bezeichnet die aktuelle Entwicklung als nächsten großen Schritt im Bereich Batterie-Technologie. Weiteres Verbesserungspotenzial sieht Yazami indes insbesondere bei der Leistungsdichte der Batterien, also wie viel Energie auf wie viel Raum gespeichert werden kann.