Legacy of the Void : Neue Einheiten und Spielmodi für StarCraft 2

, 63 Kommentare
Legacy of the Void: Neue Einheiten und Spielmodi für StarCraft 2

Im Rahmen der Blizzcon 2014 hat Blizzard den Schleier um „Legacy of the Void“ gelüftet und die zweite, eigenständig lauffähige Erweiterung für StarCraft II offiziell angekündigt. Der dritte Teil der als Trilogie konzipierten Fortsetzung der Strategiespiel-Reihe treibt die Geschichte aus Sicht der Protoss voran.

Der Handlungsbogen setzt dort an, wo die letzte Erweiterung Heart of the Swarm die Geschichte um die Zerg beendet hat. Die Protoss Artanis und Zeratul wollen lediglich ihren Heimatplaneten zurückerobern, sehen sich aber schnell mit der bereits angekündigten, dunklen Bedrohung durch die Amon konfrontiert, bei der weit mehr auf dem Spiel steht, als ein einzelner Planet. Neben dem Schicksal des Raumsektors entscheidet sich außerdem die Zukunft von Jim Raynor und Kerrigan, die ebenfalls mit an Bord sind.

Neben den für Erweiterungen typischen, zusätzlichen Einheiten wird Legacy of the Void neue Spielmodi mitbringen. Auf diesen liegt aktuell der Schwerpunkt der Präsentation. Im Archon-Modus teilen sich zwei Spieler die Kontrolle über eine einzelne Basis und Armee, gespielt wird also stets in Paaren gegeneinander. Das auf kompetitiven Wettbewerb ausgelegte Konzept soll völlig neue Wege und komplexere Strategien eröffnen. Mit täglichen, automatisiert ablaufenden Turnieren will Blizzard zudem den Wettbewerbsaspekt grundsätzlich stärken.

StarCraft II: Legacy of the Void – Oblivion

Im kooperativen Spielmodus „Verbündete Commander“ treten zwei Spieler mit einer Spezies ihrer Wahl in verschiedenen Szenarien mit „dynamischen Zielen“ an, die denjenigen aus den Kampagnen ähneln sollen. Die Besonderheit des Modus' liegt, verspricht Blizzard, im zu jeder Armee wählbaren Commander, der über Levelaufstiege zusätzliche Fähigkeiten gewinnt und weitere Einheiten für die eigene Truppe freischaltet. Jeder Anführer hat eigenständige Fähigkeiten, Upgrade-Zweige und gewährt seinen Truppen einzigartige Boni.

Die Zerg erhalten Verstärkung durch die Rückkehr des Lurkers, während die Protoss den Disruptor ins Feld schicken, der mit Energiestrahlen gegen Einheitengruppierungen vorgeht. Auf Seiten der Terraner warten neue Technologien auf ihren Einsatz, mit denen sich unter anderem Schlachtkreuzer an jeden Ort der Karte teleportieren können. Alle neuen Einheiten und Fähigkeiten hat Blizzard in ausführlichen Videos vorgestellt, die am Ende der Meldung zu finden sind. Nähere Informationen, darunter Preis und Erscheinungstermin der Erweiterung, will Blizzard zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

StarCraft II: Legacy of the Void – Protoss
StarCraft II: Legacy of the Void – Terraner
StarCraft II: Legacy of the Void – Zerg