Windows 10 : Tablets mit Windows RT erhalten kein vollständiges Update

, 39 Kommentare
Windows 10: Tablets mit Windows RT erhalten kein vollständiges Update

Microsoft hat bestätigt, dass es für Windows RT kein vollständiges Update auf Windows 10 geben wird. „Einige der Funktionen von Windows 10“ sollen allerdings per Aktualisierung bereitgestellt werden. Wahrscheinlich ist die Unterstützung für universelle Apps.

Sowohl The Verge als auch CNet.com haben entsprechende Aussagen im Rahmen der Veranstaltung zu Windows 10 von Microsoft erhalten, Details blieb der Konzern schuldig. Für die Besitzer von Windows-RT-Endgeräten ist die Botschaft ein weiterer Rückschlag. Durchsetzen konnte sich Windows RT auf Tablets mit ARM-Architektur gegen Android nie. Als eine Konsequenz ist das Angebot an Programmen, die das System unterstützen, bis heute stark limitiert.

Die Basismodelle der Surface-Reihe, die in der 3. Generation bisher nicht neu aufgelegt wurden, und das Lumia 2520 sind die einzigen am Markt noch verfügbaren Tablets mit dem Betriebssystem. Asus und Dell hatten sich bereits im Jahr 2013 wieder von der Plattform zurückgezogen. Bei der Surface-Pro-Serie setzt Microsoft seit Anbeginn auf Prozessoren mit x86-Architektur und damit das herkömmliche Windows.

Wie es mit Windows auf ARM-Tablets weiter geht, bleibt vorerst ungeklärt. Der Verzicht auf Tablets mit ARM oder die Verfügbarkeit von Windows 10 für Smartphones sind zwei mögliche Alternativen.