Beat 'em up : Dead or Alive 5 soll sittlich gespielt werden

, 63 Kommentare
Beat 'em up: Dead or Alive 5 soll sittlich gespielt werden
Bild: Tecmo Koei Games

Für gewöhnlich wird die Mod-Szene rund um PC-Spiele von Publishern vor allem aus monetären Gründen argwöhnisch betrachtet. Die Entwickler von Team Ninja, die aktuell das Beat 'em Up Dead or Alive 5 auf den PC portieren, äußern jedoch vor allem moralische Bedenken und sprechen eine Warnung an die Modding-Gemeinschaft aus.

Der Director des Spiels, Yohei Shimbori, warnte Modder in einem Gespräch mit MCV vor dem Ausschöpfen aller theoretischen Möglichkeiten. Aus der Perspektive des Rechteinhabers, so Shimbori, wolle man, dass das Spiel „sittlich und mit guten Manieren“ gespielt werde. Ansonsten müsse zukünftig auf die Veröffentlichung von Spielen auf dem PC verzichtet werden.

Auch wenn Shimbori nicht weiter konkretisierte, wie der Titel nach seinen Vorstellungen „sittlich“ gespielt werden soll, ist klar, worauf angespielt wird: Die Serie ist bekannt für die betont feminine Darstellung weiblicher Kämpfer inklusive knapper Bekleidung, die bereits im Auslieferungszustand tief blicken lässt. Vollständig unbekleidete Damen möchte Team Ninja offenbar nicht in Aktion sehen.

We would like to ask PC users to play our game in good moral and manner. Otherwise, we won’t be able to release a title for PC again.

Yohei Shimbori

Dass diesen Wunsch ausgerechnet Entwickler äußern, denen nicht ohne Grund vorgeworfen wird, Frauen durch die stark sexualisierte Präsentation inklusive „Brust-Physik“ zu bloßen Objekten männlicher Begierde zu machen, verwundert. Yosuke Hayashi, der Team Ninja leitet, versucht diesen Vorwurf durch den Verweis auf das „eindeutig heitere over-the-top-Universum“ der Serie, in dem sowohl männliche als auch weibliche Charaktere in einem Fantasy-Setting auftreten, zu entkräften.

Die Fähigkeiten beider Geschlechter seien „sehr ausgeglichen“, beide würden „dynamisch, stark, sexy und selbstsicher“ dargestellt. Man müsse, erklärt Hayashi weiter, darüber hinaus die unterschiedlichen Vorstellungen von Schönheit in Japan, dem Land, in dem der Titel entwickelt wird, berücksichtigen. Team Ninja entwickle Spiele, die „sowohl im Osten als auch im Westen und unabhängig des Geschlechts“ Spaß machen.

Dead or Alive 5: Last Round erscheint am 30. März via Steam auf dem PC und damit rund sechs Wochen nach dem eigentlich anvisierten Erscheinungstermin. Käufer sollen zum Ausgleich für die verlängerte Wartezeit das Halloween 2013 Set mit 28 Kostümen kostenlos erhalten.