Project CARS : Die Rennsimulation wird mal wieder verschoben

, 91 Kommentare
Project CARS: Die Rennsimulation wird mal wieder verschoben
Bild: Project CARS

Ursprünglich sollte das Vorzeigerennspiel am 21. November 2014 erscheinen, doch wurde der Titel um vier Monate auf den 20. März 2015 verschoben. Auch dieser Termin wird nicht eingehalten: Die Entwickler nennen nun den 2. April und sprechen erneut vom letzten Feinschliff.

Damit verschaffen sich die Slightly Mad Studios weitere zwei Wochen Zeit. Studioleiter Ian Bell erklärte: „Die extra Tage geben uns die Möglichkeit, das Spielerlebnis zu bieten, das unsere Fans verdienen. Wir versichern Euch: Die zusätzliche Wartezeit ist es wert, wenn das Spiel Anfang April erscheint.

Project CARS – das CARS steht für „Community Assisted Racing Simulator“ – wurde in enger Kooperation zwischen Entwicklerstudio und Community entwickelt und machte sich zum Ziel, das „ultimative Rennspielerlebnis“ zu liefern. Vor allem durch die realistische Optik mit dynamischen Wettereffekten bei Tag und Nacht sorgte der Titel für Aufsehen. Das fertige Spiel soll neben einem offenen Karrieremodus auch Online-Funktionen bieten. Eine breite Palette an Fahrzeugen aus verschiedenen Bereichen des Rennsports sowie über 60 Strecken werden versprochen.

Am 2. April 2015 soll Project CARS für Windows-PCs, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Für die Plattformen Wii U und Steam OS (Linux) heißt es weiterhin „später im Jahr“. Ein neues Video zeigt den Karrieremodus:

Project CARS – InDepth Career Mode