Nvidia : Übertakten von Maxwell in Notebooks „war ein Fehler“

, 195 Kommentare
Nvidia: Übertakten von Maxwell in Notebooks „war ein Fehler“

Per Treiber-Update hat Nvidia die Möglichkeit zur Übertaktung von Maxwell-GPUs für Notebooks unterbunden. Die Funktion hätte es nie geben sollen, teilt Nvidia mit. Das Overclocking war nie vorgesehen, die Freigabe ein Fehler gewesen. Nutzer reagieren auf diesen Schritt empört.

Im offiziellen GeForce-Forum hatte ein Nutzer darauf aufmerksam gemacht, dass mit den neuen Treiberversionen 347.09 und 347.25 die Option zum Übertakten bei Maxwell-basierten Grafikchips deaktiviert wurde – und war von einem Fehler ausgegangen. Mit dem neuen Treiber waren Notebooks mit GeForce GTX 980M, GTX 970M, GTX 965M sowie GTX 860M und GTX 850M an ihren ab Werk eingestellten Takt gebunden. Zuvor war ein Overclocking unter vorgegebenen Grenzen noch möglich.

Zunächst hielten Nutzer diesen Umstand für einen Fehler im neuen Treiber, laut Nvidia war genau das Gegenteil der Fall: Der Hersteller hat erklärt, dass ein Fehler im Treiber das Übertakten der GPUs erst ermöglicht habe. Dieser Fehler sei nun durch das Update behoben worden. Man habe GeForce-Notebooks damit nicht um Funktionen berauben wollen, sondern Systeme vor einem Betrieb jenseits der „Grenzen des Designs“ bewahrt. Bei Notebook-GPUs gibt Nvidia nur selten Maximaltaktraten an, in der Regel bestimmt die vom Hersteller verwendete Kühlung, wie hoch die Grafikkarte takten darf.

Unfortunately GeForce notebooks were not designed to support overclocking. [...] There was a bug introduced into our drivers which enabled some systems to overclock. This was fixed in a recent update. Our intent was not to remove features from GeForce notebooks, but rather to safeguard systems from operating outside design limits.

ManuelG, Nvidia Customer Care

Die Restriktion im neuen Treiber betrifft offenbar nicht alle mobilen GPUs von Nvidia: Ein Notebook mit GeForce GT 750M auf Basis der Kepler-Architektur ließ sich in der Redaktion auch mit dem aktuellen Treiber übertakten. ComputerBase hat Nvidia um eine Stellungnahme und um Details darüber, welche mobilen GPUs sich mit aktuellen Treibern noch übertakten lassen, gebeten. Nvidia USA hat sich bisher nicht zu der Thematik geäußert.

Inzwischen haben Anwender eine Petition mit dem Ziel eingereicht, Nvidia zu überzeugen, das Übertakten auf GeForce-Notebooks wieder möglich zu machen.

Update 19.02.2015 23:59 Uhr  Forum »

Der Unmut der Anwender fand offenbar Gehör: Im GeForce-Forum verkündet ein Mitarbeiter von Nvidia, dass das Overclocking mit dem nächsten Treiber-Update wieder möglich sein wird. Bis dahin könnte auf die Version 344.75 zurückgegriffen werden, mit der das Übertakten noch funktioniert.

Wir hörten von vielen von euch, dass ihr dieses Feature wieder freigegeben haben möchtet. Daher werden wir für betroffene Notebooks das Overclocking mit dem kommenden Treiber im nächsten Monat wieder aktivieren.

PeterS, Nvidia