Nintendo : Mario, Link und Donkey Kong kommen aufs Smartphone

, 68 Kommentare
Nintendo: Mario, Link und Donkey Kong kommen aufs Smartphone
Bild: Nintendo

In Kooperation mit dem japanischen Mobile-Entwickler DeNA will Nintendo erstmals den Schritt auf Tablets und Smartphones wagen. In der Ankündigung heißt es, dass die Erfahrung von DeNA in diesem Segment mit dem geistigen Eigentum von Nintendo kombiniert werden soll.

Um eine Verlagerung von Schwerpunkten handelt es sich bei diesem Schritt nicht. Nintendo kündigt explizit an, der Schritt auf mobile Endgeräte sei als „Ergänzung“ zum Kerngeschäft mit „dedizierten Videospiel-Systemen“ gedacht und solle die Reichweite des Konzerns erhöhen – die Spiele auf Tablets und Smartphones betrachtet Nintendo als Teaser für die „noch höherwertigen Spielerfahrungen“ auf eigener Hardware. Zu diesem Zweck werden bekannte Marken entsprechende Mobile-Ableger erhalten, die auf Eingabemöglichkeiten und Hardwareausstattung dieses Segments zugeschnitten sind. Bereits existierende Spiele will Nintendo aber nicht portieren.

Konkrete Pläne hat bislang keines der beiden Unternehmen angekündigt. Klar ist bislang, dass ohne Einschränkungen alle Marken im Rahmen der Übereinkunft genutzt werden können, wobei spezifisch auch von einer Kooperation bei der Entwicklung selbst die Rede ist – offenbar soll ein Mindestmaß an Qualität sichergestellt werden. Geplant ist zudem auf Basis der Expertise von DeNA in diesem Bereich die Entwicklung eines plattformübergreifenden „online membership service“, der im Herbst 2015 starten soll und der Bezeichnung nach aller Wahrscheinlichkeit nach mit monatlichen Kosten verbunden sein wird.