P8 : Huawei setzt auf mehr Aluminium und 8-Kern-SoC

, 65 Kommentare
P8: Huawei setzt auf mehr Aluminium und 8-Kern-SoC
Bild: Huawei

Huawei hat soeben in London das neue Flaggschiff-Smartphone P8 vorgestellt. Vom Namenszusatz „Ascend“ hat sich Huawei verabschiedet, von dem dünnen Gehäuse und kantigen Design der Vorgänger Ascend P6 und Ascend P7 aber nicht.

Dieses Mal nutzt Huawei Aluminium aber nicht nur für den Rahmen des Smartphones, sondern auch die Rückseite, die bis auf den Bereich für die Kamera und die Antennen von dem Leichtmetall eingenommen wird.

Huawei will erneut viel Wert auf eine gute Kamera gelegt haben. Zum Einsatz kommt ein Sensor mit 13 Megapixel und OIS, der bei schlechten Lichtverhältnissen Unterstützung von einem zweifarbigen Dual-LED-Blitz erhält. Ein spezieller Low-Light-Modus der Kamera soll nicht nur bei schlechten Bedingungen, sondern auch im Dunkeln für gute Aufnahmen sorgen. Im Low-Light-Painting-Modus können Nutzer durch Bewegungen des Smartphones für Lichtverzerrungen und Malereien sorgen. Die Frontkamera arbeitet mit 8 Megapixel.

Im Bereich Video hat Huawei einen Regisseur-Modus für Aufnahmen aus verschiedenen Perspektiven hinzugefügt. Das P8 wird hierfür mit bis zu drei weiteren Android-Smartphones per Wi-Fi Direct verbunden und kann anschließend per App Anweisungen an die anderen Smartphones senden und die Szene so aus mehreren Perspektiven filmen.

Die Auflösung des Displays hat sich gegenüber dem P7 nicht verändert. Consumer-Group-CEO Richard Yu hat in der Vergangenheit mehrfach betont, QHD-Displays aufgrund des höheren Verbrauchs nicht für sinnvoll zu halten. Das 5,2 Zoll große IPS-Display des P8 löst demnach weiterhin mit 1.080 x 1.920 Bildpunkten auf. Das Display wird wie die Kamera durch Gorilla Glass 3 geschützt.

Als System-on-a-Chip nutzt Huawei den 64-Bit-fähigen Kirin 930 mit einer CPU-Kombination aus vier ARM Cortex-A53e und vier Cortex-A53. Die maximalen Taktrate liegt für die A53e – nach eigenen Angaben eine Eigenkreation von Huawei – bei 2,0 GHz. Der Maximaltakt der schwächeren Kerne erreicht 1,5 GHz. Als GPU kommt ebenfalls von ARM die Mali-T628 zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher des P8 ist 3 GByte groß. Die Mobilfunkanbindung des P8 findet über LTE Cat. 4 mit maximal 150 Mbit/s im Downstream und 50 Mbit/s im Upstream statt. Zur weiteren Konnektivität zählen WLAN nach b/g/n-Standard, Bluetooth 4.1, NFC und ein FM-Radio.

Persönliche Daten lassen sich auf dem 16 GByte großen internen Speicher ablegen. Wie für Huawei üblich ist dieser erneut per microSD-Karte erweiterbar. Das P8 nimmt Speicherkarten mit maximal 128 GByte entgegen.

Im schlanken Gehäuse des P8 findet ein Akku mit 2.680 mAh Platz, der laut Huawei für eine Gesprächszeit von bis zu 14 Stunden und eine Standby-Zeit von bis zu 480 Stunden ausreichen soll.

Als Betriebssystem setzt Huawei auf Android 5.0 Lollipop mit dem Aufsatz EMUI 3.1, der das komplette Aussehen des Betriebssystem verändert, sodass von Googles Design nur noch wenig zu sehen ist. Wie bei HTC und dem One M9 sowie Samsung und dem Galaxy S6 (edge) setzt auch Huawei auf eine große Vielfalt an Anpassungsoptionen für den Nutzer. Benutzeroberfläche und Icons lassen sich nach eigenen Wünschen gestalten.

Das Huawei P8 wiegt 144 Gramm und soll im Mai in den Farbvarianten Champagner und Grau erhältlich sein. Das Modell in Champagner nutzt weiße Akzente für die Vorderseite des Smartphones sowie den Bereich der Kamera, während die graue Version an diesen Stellen auf Schwarz setzt. Die unverbindliche Preisempfehlung des P8 liegt mit dreijähriger Garantie (Akku ausgenommen) bei 499 Euro.

Huawei P8
Huawei Ascend P7
Samsung Galaxy S6
HTC One M9
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.0 Android 4.4 Android 5.0
Display: 5,20 Zoll
1.080 × 1.920, 424 ppi
IPS, Gorilla Glass 3
5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
IPS, Gorilla Glass 3
Variante
5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
IPS, Saphirglas
5,10 Zoll
1.440 × 2.560, 576 ppi
WQHD Super AMOLED, Gorilla Glass 4
5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
S-LCD, Gorilla Glass 3
Bedienung: Touch
Status-LED
Touch
Fingerabdrucksensor, Status-LED
Touch
Status-LED
SoC: HiSilicon Kirin 930
4 × Cortex-A53, 2,00 GHz
4 × Cortex-A53, 1,50 GHz
28 nm, 64-Bit
HiSilicon Kirin 910T
4 × Cortex-A9, 1,80 GHz
28 nm, 32-Bit
Samsung Exynos 7420
4 × Cortex-A57, 2,10 GHz
4 × Cortex-A53, 1,50 GHz
14 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 810
4 × Cortex-A57, 2,00 GHz
4 × Cortex-A53, 1,55 GHz
20 nm, 64-Bit
GPU: Mali-T628 MP4
600 MHz
Mali-450 MP4
650 MHz
Mali-T760 MP8
772 MHz
Adreno 430
650 MHz
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR3
3.072 MB
LPDDR4
Speicher: 16 / 64 GB (+microSD) 16 GB (+microSD) 32 / 64 / 128 GB 32 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,0, AF, OIS
13,0 MP, 1080p
LED, f/2,0, AF
16,0 MP, 2160p
LED, f/1,9, AF, OIS
20,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/2,2, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP, 1080p
AF
5,0 MP, 1440p
f/1,9, AF
4,1 MP, 1080p
f/2,0, AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
Advanced
↓300 ↑50 Mbit/s
Advanced
↓450 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 b/g/n
Wi-Fi Direct, Miracast
802.11 b/g/n
Wi-Fi Direct
802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.1 4.0 Low Energy 4.1
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, NFC Micro-USB 2.0, MHL, NFC Micro-USB 2.0, NFC, Infrarot
SIM-Karte:
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM, Dual-SIM
Micro-SIM Nano-SIM
Akku: 2.680 mAh
fest verbaut
2.500 mAh
fest verbaut
2.550 mAh (9,82 Wh)
fest verbaut, kabelloses Laden
2.840 mAh (10,87 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 71,8 × 144,9 × 6,40 mm 68,8 × 139,8 × 6,50 mm 70,5 × 143,4 × 6,80 mm 69,7 × 144,6 × 9,61 mm
Schutzart:
Gewicht: 144 g 124 g 138 g 157 g
Preis: ab 250 € / 599 € / 499 € ab 220 € / – ab 384 € / ab 519 € / ab 817 € ab 339 €