Blizzard : Mehr als 100.000 „Spieler“ aus World of Warcraft gebannt

, 110 Kommentare
Blizzard: Mehr als 100.000 „Spieler“ aus World of Warcraft gebannt

Blizzard hat im hauseigenen Forum angekündigt, zahlreiche Accounts für World of Warcraft gebannt zu haben. Denn dabei soll es sich nicht um normale Spieler, sondern um Cheater gehandelt haben, die den Spielspaß massiv gestört haben.

Während der Forumeintrag keine genaue Zahl nennt, spricht ein Blizzard-Mitarbeiter in einem Spiel-Chat von mehr als 100.000 Accounts. Anders als bis jetzt soll es sich jedoch nicht um eine permanente Verbannung aus dem Spiel handeln, die Accounts werden nach sechs Monaten automatisch wieder freigeschaltet.

Nach angaben von Blizzard handelt es sich bei den ausgesperrten Accounts um so genannte „Bots“, die mit Hilfe von externen Programmen ein automatisiertes Spielen durchführen und so einen unfairen Vorteil in World of Warcraft haben – und damit Cheaten. Vor allem in PvP-Spielmodi sollen die Bot-Spieler in letzter Zeit das Spielerlebnis stark negativ beeinflusst haben. Darüber hinaus ruft Blizzard dazu auf, verdächtiges Verhalten, das die Nutzung eines Bots vermuten lässt, den Entwicklern zu melden. Zur Zeit gibt es etwa 7,1 Millionen aktive Accounts in World of Warcraft.