Xbox-One-Controller : Neue Revision erhält handelsüblichen Audioanschluss

, 62 Kommentare
Xbox-One-Controller: Neue Revision erhält handelsüblichen Audioanschluss

Ohne große Ankündigung hat Microsoft eine neue Revision des Xbox-One-Controllers enthüllt: Auf den Hilfeseiten des Unternehmens wird eine neue Variante des Eingabegeräts erwähnt, die den Anschluss von beliebigen Headsets ohne Adapter ermöglicht.

In dem Support-Artikel nennt die schematische Überblicksdarstellung des Controllers unter Punkt 16 nun einen 3,5-mm-Audioanschluss, der, wie das Unternehmen explizit schreibt, dazu genutzt werden kann, um Audio-Geräte mit Steckern in diesem überaus gängigen Format anzuschließen. Verfügbar ist die Buchse jedoch erst bei Controllern, die ab Juni 2015 ausgeliefert worden sind. Weitere Veränderungen an Design und Funktionalität lassen sich nicht ausmachen, der Controller bleibt also ansonsten unverändert.

Das Tutorial für den Xbox-One-Controller auf der Microsoft-Homepage verrät die neue Revision
Das Tutorial für den Xbox-One-Controller auf der Microsoft-Homepage verrät die neue Revision (Bild: Microsoft)

Mit einem Juni-Modell können handelsübliche Kopfhörer folglich über den Controller mit der Xbox One verbunden werden. Bislang war dies nur mit speziellen Xbox-Headsets oder mit Hilfe des Stereo-Headset-Adapters möglich, der für rund 25 Euro angeboten wird. Dieser bietet allerdings die Möglichkeit an, unter anderem die Lautstärke per Knopfdruck zu regeln, ohne Spiel respektive Anwendung verlassen zu müssen. Ob hier ersatzweise eine einfache Software-Lösung geschaffen wird, ist noch unbekannt.

Im Laufe des Jahres will Microsoft zudem einen Adapter auf den Markt bringen, der es ermöglicht, den Controller kabellos mit einem PC zu verbinden. Erwartet wird die Vorstellung des Zubehörs bereits auf der diesjährigen E3, in deren Rahmen der Konzern genauer ausführen will, wie Endgeräte im Microsoft-Ökosystem mit Windows 10 zu einer übergreifenden Spieleplattform verschmelzen sollen.