Dark Souls 3 : Anfang 2016 auf PC, PlayStation 4 und Xbox One

, 13 Kommentare
Dark Souls 3: Anfang 2016 auf PC, PlayStation 4 und Xbox One

Wie Gerüchte im Vorfeld der E3 2015 korrekt vorgesagt haben, arbeitet From Software unter der Leitung von Serienvater Hidetaka Miyazaki seit rund zwei Jahren an Dark Souls 3. Das düstere Action-Rollenspiel wird bereits Anfang 2016 für den PC sowie die PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Entgegen der Formulierung in der offiziellen Pressemitteilung wird Dark Souls 3 nicht den Schlusspunkt der Rollenspiel-Reihe markieren. Hidetaka Miyazaki stellte laut VideoGamer während einer Gesprächsrunde auf der E3 klar, dass es sich „nicht um das letzte Produkt der Dark-Souls-Serie“ handelt. Das Spiel markiere lediglich einen „Wendepunkt“ für das Studio.

However, I believe it's the turning point for the Dark Souls series. First of all, Dark Souls has a really unique worldview. It's not a good idea, continuously releasing titles for this series because of that factor. And this will probably be the turning point of From Software as a whole - it's the last project we started working on before I became president.

Hidetaka Miyazaki

Diese Klassifizierung liegt in der Einstellung Miyazakis begründet, der regelmäßige Fortsetzungen aufgrund der Perspektive und Weltsicht der Reihe für keine gute Idee hält. Dark Souls 3 sei dabei das letzte Spiel, das noch vor seiner Ernennung zum Präsidenten des Studios begonnen wurde und das daher ein Vertreter des „alten“ Studios mit der ursprünglichen Unternehmenskultur sei. Sicher ist, dass das nächste Projekt auf dem Tisch von From Software daher eine andere Richtung einschlagen wird. Als denkbar nannte Miyazaki etwa einen weiteres Spiel im Armored-Core-Universum, konkrete Pläne gibt es derzeit aber nicht.

Wie bei vielen Präsentationen der E3 wurde auch im Falle von Dark Souls 3 mit Details zum Spiel gegeizt. In einem von Gematsu übersetzten Interview mit Famitsu ließ sich Miyazaki immerhin ein paar grobe Details entlocken. Dark Souls 3 wird demnach eng an seinen Vorgänger anknüpfen und „nützliche“ Elemente beibehalten. Dabei soll das Gefühl eines nahenden Endes deutlich stärker spürbar werden.

Die Anzahl der Karten wird sich „ein wenig“ reduzieren, allerdings werden die Umgebungen dafür deutlich größer als zuvor, weshalb Dark Souls 3 insgesamt mit einer größeren Spielwelt aufwarten wird. Die taktischen Möglichkeiten will From Software zudem ausbauen, ohne das Spielgefühl der Reihe aufzugeben; es soll somit etwa durch eine Schnellfeuer-Option für den Bogen und erweitere Möglichkeiten der Charakterentwicklung besser möglich sein eine Rolle zu übernehmen. In gleichem Zuge wird die Geschwindigkeit der Kämpfe leicht erhöht und angepasst, um „intuitivere“ Bewegungen zu ermöglichen.

Dark Souls 3 – E3 Annoucement Trailer