LG Chem : Neuer Smartwatch-Akku mit 25 Prozent höherer Kapazität

, 13 Kommentare
LG Chem: Neuer Smartwatch-Akku mit 25 Prozent höherer Kapazität
Bild: LG Chem

LG Chem, der weltweit drittgrößte Hersteller von Lithium-Ionen-Akkumulatoren, hat einen neuen Typ Akku speziell für Smartwatches entwickelt. Das Besondere an dem Akku ist die hexagonale Form, die effizienter den Innenraum von runden Smartwatches ausfüllen soll.

Unternehmenssprecherin Woo Byeong-min hat gegenüber der Korea Times gesagt, dass LG Chem den neuen Akkutyp bereits global an Technologieunternehmen verkaufe. Der Akku wird im chinesischen Nanjing gefertigt und soll in kommenden Smartwatches verbaut werden. Der Akku wurde in Kooperation mit einem anderen Technologieunternehmen entwickelt, dessen Namen LG Chem aber nicht preisgeben wollte.

Der hexagonale Akku verspricht eine bessere Ausnutzung des Innenraums von runden Smartwatches. LG Chem nennt eine Erhöhung der Akkukapazität um 25 Prozent im Vergleich zu einem rechteckigen Akku. Dabei verrät LG Chem aber nicht, auf welches bisherige Akkumodell sich diese Angabe bezieht.

In LGs runden Smartwatches G Watch R und Watch Urbane steckt aktuell der rechteckige Lithium-Ionen-Akku des Typs BL‑S3 mit 410 mAh beziehungsweise 1,6 Wh bei 3,8 V. Wird dieser Akku als Basis für LGs Angaben herangezogen, würden sich daraus bei selber Spannung 513 mAh und 1,95 Wh ergeben. Laut Woo Byeong-min sollen Nutzer mit einer vier Stunden längeren Akkulaufzeit rechnen. Im Regelfall sind heutzutage Laufzeiten von maximal zwei Tagen üblich.

LG Chem hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2018 Marktführer bei kompakten Akkus zu werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass in Zukunft weitere Firmen den Markt mit runden Smartwatches betreten werden. Derzeit arbeite LG Chem an weiteren Akku-Varianten, wie etwa einem Akku in L-Form oder einem rechteckigen Modell mit Loch in der Mitte.