Messenger : Skype Modern wird am 7. Juli eingestellt

, 30 Kommentare
Messenger: Skype Modern wird am 7. Juli eingestellt
Bild: 1000heads (CC BY 2.0)

Microsoft wird bei Skype in Zukunft nicht länger an der Aufteilung in Anwendungen für den Desktop und für Touch-Umgebungen festhalten. Stattdessen gibt es mit der Desktop-Version nur noch eine App, die in beiden Szenarien genutzt werden soll.

Aus diesem Grund werden ab dem 7. Juli Nutzer der Modern-App auf die Desktop-Anwendung umgestellt. Die Modern-App wird gleichzeitig eingestellt und steht nicht mehr zur Verfügung. Mit der Veröffentlichung von Windows 10, die für den 29. Juli geplant ist, sei es sinnvoll, eine Skype-App zu verwenden, die für die Eingabe mit Maus und Tastatur optimiert wurde, die aber auch mit Touch-Eingaben umgehen kann, so die Einschätzung von Microsoft. Dies sei die bessere Lösung als zwei Apps weiterzuführen, die die gleichen Funktionen erfüllen.

Nutzer, die ab dem 7. Juli versuchen die Modern-App herunterzuladen, werden von Microsoft zum Download der Desktop-Version weitergeleitet. Einzig für Nutzer von Windows RT wird es keine Veränderungen geben. Aufgrund der Inkompatibilität der Desktop-App zum für ARM-Prozessoren ausgelegten Windows RT dürfen diese Nutzer ihre Modern-App behalten.

An den Plänen für Windows 10, Skype in die Bereiche Nachrichten, Telefon und Video zu integrieren, hat sich mit der Ankündigung der Einstellung von Modern Skype nichts verändert. Für Power-User soll es zudem eine All-in-One-Anwendung geben.