Nanum SE-TC5 im Test : Eine Perle unter den Passivgehäusen

, 85 Kommentare
Nanum SE-TC5 im Test: Eine Perle unter den Passivgehäusen

Nanum ist ein neuer Stern am Himmel passiv gekühlter Computergehäuse. Das erst kürzlich vorgestellte SE-TC5 soll Prozessoren mit einer maximalen TDP von 65 Watt zuverlässig kühlen und unter gewissen Umständen auch CPUs mit einer TDP von bis zu 85 Watt verkraften. Zu diesem Zweck führen vier Heatpipes die Wärme von der CPU an das beidseitig mit Kühlrippen versehene Gehäuse ab.

Äußerlich gibt sich das SE-TC5 trotz dieser Fähigkeiten extrem unauffällig und begnügt sich mit einer sparsamen Ausstattung. Mehr als ein Laufwerksschlitz und eine vorbereitete Blende für einen IR-Empfänger sind am Gehäuse nicht vorzufinden. Das ist gerade genug, um den Neuling sinnvoll als HTPC zu nutzen, auch wenn sich ein oder zwei USB-Anschlüsse an der Vorderseite gut gemacht hätten.

Trotz einer gewissen Ähnlichkeit zu Produkten anderer Hersteller beteuert Nanum gegenüber ComputerBase, dass alle Gehäuse Eigenkreationen sind. Im Test des Nanum SE-TC5 muss sich zeigen, ob sich der neue Stern auch in der Praxis behaupten kann.

Lieferumfang

Nanum verschickt das SE-TC5 zusammen mit dem obligatorischen Schraubenmaterial, vier Kupfer-Heatpipes und einem für Intel-Sockel passenden CPU-Kühler. Mittels optional erhältlichem Adapter sollen im SE-TC5 aber auch aktuelle AMD-Prozessoren betrieben werden können. Im Lieferumfang befindet sich keine Wärmeleitpaste, die für den passiven Aufbau zwecks besserer Wärmeübertragung jedoch zwingend benötigt wird.

Nanum SE-TC5 – Größenvergleich
Nanum SE-TC5 – Größenvergleich

Die deutsch- und englischsprachige Gebrauchsanweisung bietet anhand von Farbaufnahmen und ausführlichen Texten wichtige Anhaltspunkte für den PC-Zusammenbau.

Ausstattung

Von außen besticht das neue Nanum SE-TC5 durch seine sehr minimalistischen Abmessungen von gerade einmal 88 × 239 × 213 mm (L × B × H) und ein Gewand aus 4 mm dickem, eloxiertem und sandgestrahltem Aluminium. Dadurch fügt es sich in nahezu jeder Umgebung perfekt ein. 2,2 kg Eigengewicht sind wenig, bedeuten angesichts der Größe allerdings eine sehr massive Bauweise.

Nanum SE-TC5
Mainboard-Format: Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 88 × 239 × 213 mm (4,48 Liter)
Material: Aluminium
Nettogewicht: 2,20 kg
I/O-Ports:
Einschübe: 1 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Optisches Slimline-LW
vollmodulare Laufwerkskäfige
Erweiterungsslots:
Lüfter:
Staubfilter:
Kompatibilität: CPU-Kühler: keine Angabe
GPU: keine Angabe
Netzteil: Unbeschränkt
Preis: € 129,90

Auf der nächsten Seite: Ausstattung außen

85 Kommentare
Themen:
  • Carsten Lissack E-Mail
    … ist auf ComputerBase für den Bereich PC-Gehäuse verantwortlich. Fotografie ist seine Leidenschaft.