One M9 : HTC verbessert Kamera, Akkulaufzeit und Aufladen

, 27 Kommentare
One M9: HTC verbessert Kamera, Akkulaufzeit und Aufladen

Unabhängig von der Android-Version verteilt HTC derzeit ein Software-Update an das zum MWC vorgestellte One M9, das zu Verbesserungen in den Bereichen Kamera, Akkulaufzeit und Aufladen führen soll. Noch werden nur Smartphones mit Provider-Branding versorgt, das Update für freie Geräte soll aber folgen.

Für die Hauptkamera hat HTC einen neuen Algorithmus zur automatischen Belichtung integriert, der zu einem höheren Dynamikumfang führen soll. Mit dem One M9 geschossene Aufnahmen sollen dadurch detaillierter und ausgewogener erscheinen, insbesondere unter sehr hellen Lichtbedingungen sollen die Verbesserungen greifen. Doch auch bei schlechten Lichtbedingungen soll es nach dem Update zu besseren Aufnahmen kommen. Fotos sollen klarer sowie detailreicher sein und Farben sollen realistischer abgebildet werden.

Die Akkulaufzeiten sollen insgesamt nach oben gehen, indem der Verbrauch für spezielle Anwendungen, die häufig verwendet werden, optimiert wurde. Davon betroffen sind die Anwendungen für Facebook, Google Hangouts, Skype und YouTube. HTC verspricht längere Videolaufzeiten sowie Videochats. Das Aufladen will HTC verbessert haben, indem das Telefon während des Vorgangs weniger warm als bisher werden soll.

Laut Twitter-Konto von HTC für den DACH-Bereich handelt es sich bei dem Software-Update auf Version 1.40 derzeit noch um eine Aktualisierung für gebrandete Geräte. Für Smartphones ohne Branding heißt es kurz und knapp: „frei folgt“.