The Evil Within : Update entfernt schwarze Balken auf Spielkonsolen

, 20 Kommentare
The Evil Within: Update entfernt schwarze Balken auf Spielkonsolen

Das aktuelle Update für The Evil Within erlaubt es knapp acht Monate nach Veröffentlichung des Actionspiels, den vielfach kritisierten „Kinomodus“, der für schwarze Balken am Bildrand sorgt, auch auf Spielkonsolen zu deaktivieren.

Die Balken am oberen und unteren Bildrand können nun optional auf der Xbox One und PlayStation 4 sowie den jeweiligen Vorgängerkonsolen deaktiviert werden. Begründet hatten die Entwickler das Feature mit dem stärker filmischen Erlebnis dieser Darbietung, Nutzer vermuteten jedoch, dass auf diese Weise die reduzierte Auflösung von 1.920 × 768 Pixeln auf der PlayStation 4 beziehungsweise 1.600 × 640 Pixeln auf der Xbox One kaschiert werden sollte.

Auf dem PC konnten die unpopulären Balken bereits wenige Wochen nach Verkaufsstart offiziell abgeschaltet werden, nachdem findige Modder unmittelbar alternative Lösungen bereitstellen konnten.