HTML5 : Videoplattform Twitch trennt sich schrittweise von Flash

, 65 Kommentare
HTML5: Videoplattform Twitch trennt sich schrittweise von Flash
Bild: Jeremy Keith (CC BY 2.0)

Die Videoplattform Twitch macht einen weiteren Schritt, um sich von Flash und damit von den anhaltenden Sicherheitsproblemen zu lösen. Nachdem im Juni bereits der Chat auf HTML5 umgestellt wurde, folgt nun die Videosteuerung. Ziel sei es, die Seite künftig gänzlich ohne Flash nutzen zu können.

Der nun erfolgte Schritt sieht vor, die Steuerelemente des Videos beim Desktop-Player in HTML5 auszuliefern. Allerdings wird der Rest des Videos vorerst weiterhin in Flash verteilt, so dass der vollständige Wechsel noch nicht vollzogen ist. Den Grund dafür liefern die Entwickler im Forum der Plattform. Hier wird erläutert, dass Twitch seinen Player vollständig auf Flash aufgebaut habe, weshalb die Umstellung sehr kompliziert sei und nur schrittweise erfolge. Dennoch unterstreichen die Verantwortlichen, mit der Umstellung der Steuerelemente bereits die Hälfte des Weges geschafft zu haben.

Wer schon jetzt vollständig auf Flash bei der Videoplattform verzichten will, für den hält Twitch bereits seit geraumer Zeit eine Alternative bereit. So unterstützt die Plattform HTTP Live Streaming (HLS). Um dieses zu nutzen, muss der Anwender hinter der URL des Kanals lediglich den Zusatz „/hls“ eingeben. Problematisch ist jedoch, dass die Liste der unterstützen Browser mit Safari für Mac und iOS, sowie Chrome für Android und iOS sowie dem Android Stock Browser sehr kurz ist. Mit Microsofts neuem Browser Edge in Windows 10 wird HLS zukünftig auch nativ in Windows unterstützt.

Twitch ist nicht die einzige Seite, die aktuell die Bemühungen zur Trennung von Flash erhöht. Grund dafür sind die immer häufiger auftretenden Sicherheitslücken in Adobe Flash, die von Angreifern aktiv ausgenutzt werden, um diverse Formen von Malware in Computer einzuschleusen. Dabei bieten auch die stetigen Updates von Flash nur noch wenig Abhilfe, weshalb von vielen Nutzern die Abkehr von Flash begrüßt wird. Auch ComputerBase setzt seit Kurzem auf einen vollständigen HTML5-Videoplayer.