Elite: Dangerous : „Horizons“-Erweiterung kommt in mehreren Paketen

, 28 Kommentare
Elite: Dangerous: „Horizons“-Erweiterung kommt in mehreren Paketen
Bild: Frontier

Die erste Erweiterung für Elite: Dangerous hört auf den Namen „Horizons“ und wird als eine Art Season Pass in mehreren Paketen veröffentlicht. Noch in diesem Jahr wird mit „Planetary Landings“ auf dem PC das erste Inhaltsmodul verfügbar sein.

Was das Modul erlaubt, umreißt der Name: Planetary Landings erlaubt es Piloten, ihr Raumschiff auf Planeten im 1:1-Maßstab zu landen und die Oberfläche mit dem neuen Surface Recon Vehicle zu erkunden. Planeten lassen sich außerdem scannen, wodurch abgestürzte Schiffe, Rohstoffvorkommen, Signale, Außenposten und Festungen entdeckt werden können. Das Erkunden von Himmelskörpern soll ohne Unterbrechungen durch Ladezeiten möglich sein und kann auch aus der Luft erfolgen. Anfang 2016 folgt im Anschluss das zweite Paket von Horizons, welches ein neues Crafting- und Loot-System enthält.

Erhältlich ist Horizons ab sofort zum Preis von knapp 50 Euro. Besitzer des Urprogramms erhalten aber weiterhin Updates, zudem soll die Spielerbasis nicht geteilt werden: Alle Raumpiloten bleiben in der selben Galaxie. Spieler, die die Elite: Dangerous bereits im ersten Jahr nach Veröffentlichung gekauft haben, erhalten einen Rabatt von 14 Euro auf den Kauf der Erweiterung sowie ein exklusives Schiff als Dankeschön. Im September wird Elite: Dangerous auf allen Plattformen um einen neuen Mehrspieler-Modus erweitert.

Elite: Dangerous – Horizons Teaser