Netflix : Preiserhöhung des Standard-Abos für Neukunden

, 117 Kommentare
Netflix: Preiserhöhung des Standard-Abos für Neukunden
Bild: Marit & Toomas Hinnosaar (CC BY 2.0)

Um vor allem das Spielfilm- und Netflix-Originalserienangebot weiter ausbauen zu können, erhöht der Online-Streaming-Dienst Netflix die monatlichen Kosten für das Standard-Abo, das HD-Inhalte sowie das Streamen auf zwei Endgeräten gleichzeitig beinhaltet, von 8,99 auf nun 9,99 Euro. Weitere Abomodelle bleiben unberührt.

Die Kostenerhöhung betrifft vorerst nur Neukunden von Netflix. Bestehende Kunden, die das Standard-Abo nutzen, werden zwar mittels E-Mail über die Erhöhung informiert, Netflix garantiert ihnen jedoch als „Dankeschön“ das sich der Preis des eigenen Abos für ein Jahr lang nicht verändern wird, sofern die Mitgliedschaft vom Kunden zwischenzeitlich nicht beendet wird. Ab August 2016 müssen jedoch auch Bestandskunden den höheren Preis für das Abonnement bezahlen. Die Preiserhöhung bezieht sich auch auf die Schweiz. Dort wird das Abo künftig 14,90 Franken pro Monat statt bisher 12,90 Franken kosten.

Benachrichtigung von Netflix zur Preisänderung
Benachrichtigung von Netflix zur Preisänderung

Die beiden anderen Abo-Angebote von Netflix bleiben von der Preiserhöhung unberührt. So kostet das Basis-Abo weiterhin 7,99 Euro im Monat, wobei der Kunde auf HD-Inhalte verzichten muss und den Dienst immer nur auf einem Gerät gleichzeitig nutzen kann. Vor allem der Verzicht auf HD-Streaming dürfte aber für viele Kunden das Ausschlusskriterium für das Basis-Abo sein. Auch das Premium-Abo bleibt mit 11,99 Euro pro Monat und der Option auf Ultra HD und den Dienst auf bis zu vier Endgeräten gleichzeitig zu nutzen unverändert.