Nintendo : NX-Konsole könnte ohne optisches Laufwerk erscheinen

, 122 Kommentare
Nintendo: NX-Konsole könnte ohne optisches Laufwerk erscheinen
Bild: Anandtech

Bereits vor einigen Monaten gab Nintendo bekannt, an einem Nachfolger der Wii U zu arbeiten. Informationen, dass bei dieser Android als Basis zum Einsatz kommen soll, wies Nintendo jedoch als falsch zurück. Wie einem Patentantrag von Nintendo zu entnehmen ist, könnte die neue Konsole ohne optisches Laufwerk erscheinen.

Den Patentantrag hatte Nintendo bereits im Februar dieses Jahres eingereicht. Dieser zeigt den Aufbau einer „stationären Spielekonsole“, die kein optisches Laufwerk aufweist, sondern stattdessen mit einer externen Festplatte sowie Speicherkarten ausgerüstet wird. Damit würde sich Nintendo nach fast 15 Jahren von optischen Speichermedien verabschieden. Unklar ist bisher jedoch, ob Nintendo bei der NX ausschließlich auf eine Verbreitung der Inhalte per Online-Verbindung setzen wird.

Laut Nintendo sei die Bandbreite bei Online-Verbindungen mittlerweile groß genug, um optische Laufwerke oder Steckmodule ablösen zu können. In Deutschland könnte solch ein Vorhaben allerdings auf wenig Gegenliebe stoßen, müssen hierzulande Spieler noch in vielen Gegenden mit eher geringeren Übertragungsraten vorliebnehmen. Diese werden aktuell bereits mit einigen Patches und Updates für Videospiele an ihre Grenzen getrieben.

Für Nintendo könnte das aufgeführte Verfahren dagegen eine Senkung der Herstellungskosten bedeuten und somit die eigene Wettbewerbsfähigkeit im immer härter werdenden Geschäft steigern. Ob die neue Spielekonsole NX am Ende wirklich in der dargestellten Form erscheinen wird, bleibt abzuwarten – erfahrungsgemäß fließen einzelne Patentanträge nicht unbedingt in das finale Produkt ein.